• Mitglieder:
    347'642
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger unterliegt Hewitt

13.06.2010 | Tennis

Roger musste heute am Gerry Weber Open in Halle eine 6-3, 6-7(4), 4-6 Niederlage gegen Lleyton Hewitt einstecken.

 

“I’m happy with the way I’m playing. It’s unfortunate not coming through today, but I think my level of play is fine. This loss here doesn’t worry me in any way. So, I’m excited about next week. And I thought it was a good tournament,” Roger said.

 

Roger vermochte im ersten Teil der Partie zu überzeugen. Im zweiten Satz war er bei Aufschlag Hewitt 40-0 voraus, konnte das Break aber nicht realisieren. Von dort weg konnte er gerade die wichtigen Punkte nicht mehr machen und musste sich letztendlich in drei Sätzen geschlagen geben. Roger konnte seinen sechsten Turniersieg in Halle somit leider vorerst nicht realisieren und wartet weiterhin auf seinen zweiten Turniersieg des Jahres.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
13.06.2010 | 18:17
Übertreibt es nicht Leute!
Roger ist auch nur ein Mensch. Er ist doch sogar bis ins Finale gekommen. Es kann nun mal nicht immer der Sieg sein. Und das Kommentar ' Hättest du nicht mit heiraten und Kinder kriegen warten können' kann man sich echt sparen
13.06.2010 | 17:51
Meine Güte, es ist echt unglaublich, was man hier lesen muß!!!
"Kein Feuer, kein Esprit"..."nicht der 6-fache Wimbledon Champ", "hättest Du mit dem heiraten und Kinder kriegen nicht warten können" etc. HALLO????
Der Mann ist doch kein Roboter, den man e
13.06.2010 | 17:34
Lieber Roger
Ich bin ein grosser Bewunderer von deinem Tennis, du hast viel geleistet und uns tolle Partien gezeigt. Ich habe dein heutiges match gesehen und es tut mir sehr leid zu sehen wie du zum Teil sehr schlecht gespielt und teilweise richtig hilfl
13.06.2010 | 17:28
Tja was soll ich sagen, irgendwie fehlt das Feuer, vielleicht kommt es ja zurück , maybe in Wimbledon ? !
13.06.2010 | 17:09
Oh und was ich ganz vergessen habe zu sagen vorhin,weil ich so sauer war,lol: Roger ist nicht nur wegen seinen 16 Grand Slam Titeln der beste aller Zeiten,sondern auch einfach "nur" aufgrund der Art und Weise wie er spielt,seine einzigartige Vorhand,seine
13.06.2010 | 16:56
Nach Paris hatte ich Roger noch sehr gelobt. aber das heutige spiel war aus meiner sicht wirklich schlecht. Kein feuer kein esprit keine ideen. Hewitt hatte auch nicht seinen besten tag. Und dennoch konnte er gegen roger gewinnen. Viele fehler kaum selbst
13.06.2010 | 16:36
Hallo Roger, hättest Du mit Heiraten und Kinderkriegen nicht warten sollen bis Deine Karriere zu Ende ist? Seit letztem Jahr spielst Du immer unkonzentrierter, machst viele Fehler, spielst irgendwie gleichgültig...Sind Deine Gedanken anderswo? Bei Frau un
13.06.2010 | 16:31
wow,krass wie seid ihr denn alle drauf? Fan sein heißt nicht nur sein Idol zu unterstützen,wenn es gewinnt,sondern auch in "schlechten Zeiten".Federer hat heute viele unerzwungene Fehler gemacht,das stimmt,aber ist das gleich ein Grund so auf ihm rumzuhac
13.06.2010 | 16:19
JAAAA! sieg für lleyton!!!
ich habe es ihm so gewünscht dass er roger nach 15 niederlagen in folge wieder einmal schlagen konnte und der daraus resultierende titelgewinn ist noch ein bonus.
hätte aber echt nicht gedacht dass lleyton das schafft. nach de
@Alexus_Sorbas:
Das ende ist nicht ausgebrochen.
es ist noch viel zu früh um so was zu sagen.
nach ein paar niederlagen scheinen alle zu glauben, es wäre vorbei mit seinen Turnier-Siegen.
und plötzlich gewinnt er ein grand-slam und den sagen alle scho