• Mitglieder:
    347'951
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger siegt mit Mühe

21.06.2010 | Tennis

Roger steht in Wimbledon in der zweiten Runde. Allerdings lies sein sein erster Auftritt auf dem heiligen Rasen in Wimbledon noch zu wünschen übrig.

 

Roger wirkte während der ganzen Partie fehlerhaft und tat sich trotz zahlreicher Breackchancen schwer. Er geriet 0:2 nach Sätzen in Rückstand. Bereits im dritten Satz schien die Niederlage besiegelt. Der Baselbieter war beim Stand von 4:4 bei eigenem Aufschlag 0:40 hintendran. Er wehrte jedoch ingesamt vier Breakmöglichkeiten des Kolumbianers ab und schaffte anschliessend den Durchbruch zum 6:4, musste im vierten Durchgang dann aber ins Tie-Break - nachdem ihm Falla bereits das erste Aufschlagsspiel abgenommen hatte und Roger erst zum 5:5 ebenfalls mit einem Break auftrumpfen konnte.

 

Das Tie-Break war dann eine recht klare Angelegenheit: Roger gewann es gleich 7:1. So ging es im fünften Satz weiter, die Gegenwehr des angeschlagenen Falla, der sich während der Partie mehrmals am Oberschenkel pflegen lassen musste, war dahin. Roger holte sich den letzten Satz diskussionslos 6:0 und ist damit wieder auf Kurs.

 

Nächster Gegner ist der Serbe Ilija Bozoljac (Ser/ATP 152).

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 4
22.06.2010 | 20:21
@sternenstaub13055:
ok, das was du sagst stimmt schon.
und auch das er nicht so die dominanz hat, wie vor paar jahren.

ich kanns mir auch nicht erklären.
In australian open spielte er wie in seinen besten zeiten. und ich glaube, dass er Hier in Wim
22.06.2010 | 18:30
Hallo Roger!!!

UNFASSBARER SIEG!!!! Congratulations!!!!!
Das war ein Match, dass ich lange nicht vergessen werde. Was war den hier los?? Mein Herz pochte vor Aufregung wie verrückt, als Falla im 4. Satz zum Matchgewinn Aufschlug. Aber du bist wie die
22.06.2010 | 15:14
at newdj

sorry ich bin ein riesen Federer Fan aber sternenstaub13055 hat leider nicht gerade unrecht.

federer wirkte enorm und zwar enoooooooooooorm nervös und das ohne grössere gründe.
und das waren viel mehr als 40 unforced errors da sind wir un
22.06.2010 | 15:09
bhuuuu....was war das für ein match!!! ich setzte mich vor den fernseher mit dem gedanken eine stunde später wieder auf Fussball zu schalten^^

So habe ich dich noch nie gesehen, du hast fast schon gezittert, jeden ball beim timing verschätzt, schlechte
22.06.2010 | 13:45
@newdj
ich finde so schlimm ist meine kritik ja auch gar nicht, im gegenteil.
klar hat er mehr winners geschlagen als fehler. aber über 5 sätze darf man das vom besten spieler der welt zumindest etwas erwarten. erste aufschläge 60 % quote ist nicht dol
22.06.2010 | 13:42
Auch Falla spielt mit den neuartigen RPM Blast Saiten, (wie auch Raffa) die eine bessere Kontrolle des Balles ermöglichen. Ich würde diese Saiten auch einmal testen, es kann kein Zufall sein......
22.06.2010 | 13:18
@ sternenstaub1305:
Wie bitte???
er hat 21 ace geschlagen und 60% 1ste auschläge.
40 Fehler aber dafür 101 winners.

er hat sicher enorm gestiegen zum schluss und auf das kommt es an.
die erste runde unterscheidet sich vor den anderen enorm. Federer
22.06.2010 | 13:18
@ sternenstaub1305:
Wie bitte???
er hat 21 ace geschlagen und 60% 1ste auschläge.
40 Fehler aber dafür 101 winners.

er hat sicher enorm gestiegen zum schluss und auf das kommt es an.
die erste runde unterscheidet sich vor den anderen enorm. Federer
22.06.2010 | 11:41
Hey!
Also ich bin echt überrascht, was ich hier lese. Nur ein Einziger, der Kritik übt? Ja was ist denn da los? Nach Halle hat es hier nur so gehagelt von negativen Beiträgen. Sind ja wohl doch einige Leute zur Vernunft gekommen und haben begriffen, daß
22.06.2010 | 08:06
Hallo Roger!

Heute das übliche herzlichen Glückwunsch zum Sieg mit unendlichen!!!!! :)

Spannender hätte es nicht sein können!
Du hast großartig gekämpft und konntest das Match noch drehen! Großes LOB! Du bist eben der Beste! Ein paar Zauberschläg
Page 1 | 4