• Mitglieder:
    347'487
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger im Endspiel!

01.07.2005 | Tennis

Roger kann als achter Spieler der Tennis-Geschichte seinen dritten Wimbledon-Titel nacheinander gewinnen. Er siegte im Halbfinale 6:3, 6:4, 7:6 (7:4) gegen den Australier Lleyton Hewitt, der das Turnier vor drei Jahren für sich entschieden hatte. Roger trifft im Endspiel wie im Vorjahr auf den Amerikaner Andy Roddick. Nach den Halbfinal-Niederlagen bei den Australian und French Open setzte Roger gegen Hewitt gleich zwei beeindruckende Siegesserien fort. Er bezwang den früheren Weltranglisten- Ersten zum achten Mal in Folge, nachdem er nur zwei der ersten zehn Vergleiche gewonnen hatte. Zudem gelang Roger bereits der 35. Sieg auf Rasen nacheinander, den Rekord hält der fünfmalige Wimbledon- Sieger Björn Borg mit 41 Erfolgen. Hewitt hatte er in Wimbledon zuletzt im Viertelfinale des vergangenen Jahres besiegt. Roger legte immer dann zu, wenn es nötig war und befreite sich dank seiner athletischen Fähigkeiten auch aus kritischen Situationen. Der lange Zeit überwiegend von der Grundlinie agierende Hewitt wurde dagegen für seine Fehler bestraft und schaffte es trotz einer Steigerung im dritten Satz nicht, sein zweites Grand-Slam-Finale der Saison nach den Australian Open zu erreichen. Bei den letztjährigen US Open hatte Alleskönner Roger dem 24-Jährigen im Endspiel den Titelgewinn verwehrt.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Keine Kommentare