• Mitglieder:
    347'441
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger in Indian Wells phänomenal

20.03.2006 | Tennis

Roger besiegte im Final von Indian Wells James Blake, der zuvor Rafael Nadal geschlagen hatte, 7-5, 6-3, 6-0. Damit ist er der erste Spieler, der am Pacific Life Open drei Siege in Folge feiern konnte!

Roger war am Sonntag in einer enorm starken Form und konnte sogar den ersten Satz nach einem 1-4 Rückstand für sich entscheiden. Er hat nun in den USA seit Sommer 2004 keine Partie mehr verloren. "Ich hoffe, dass ich den [grossen] Wal erhalte," sagte ein lachender Roger - in Anspielung auf die einzigartige Trophäe in Indian Wells. Jetzt zählt er bereits sechunddreissig Titel, davon sieben Grand Slams.

"Auch wenn ich nicht auf die Knie falle und weine, bedeutet es mir immer noch sehr viel," kommentierte Roger. "Manchmal überkommt mich die grosse Freude erst später - vielleicht ein paar Monate später, im Stile von 'Wow, in Indian Wells habe ich wirklich unglaublich gespielt.' "

Roger wusste, dass er im ersten Satz auch Glück beansprucht hatte. "Normalerweise lässt sich ein Satz, in dem du zwei Breaks zurück liegst, nicht mehr herumreissen. Blake spielte äusserst gut am Anfang und dominierte. Zum Glück für mich schaffte ich die Wende, sonst wäre der Final anders verlaufen. Blake liess mich mit einem lausigen Game in den Satz zurück. Das war für mich das Zeichen, dass der Satz womöglich doch noch nicht verloren ist."

Den Finalverlierer James Blake wird Roger in naher Zukunft aber nicht aus den Augen lassen. Als neue Nummer 9 der Welt wird Blake am Montag erstmals in den Top-Ten der Weltrangliste auftauchen - nur knapp zwei Jahre nach einem schlimmen Trainingsunfall in Rom, als er sich bei einem Sturz einen Halswirbel brach. Vor anderthalb Jahren verlor Blake zudem noch den Vater nach schwerer Krankheit. Roger: "Es freut auch mich, dass Blake zurückgefunden hat und nun besser spielt als je zuvor. Denn vor zwei Jahren musste man damit rechnen, dass er nie mehr würde Tennis spielen könnte. Sein Comeback ist eine wunderschöne Geschichte!"

Während der vergangenen zwölf Monate ging es für Blake nur noch steil bergauf. Letzte März benötigte er als Nummer 151 der Welt in Indian Wells noch eine Wild-card, um ins Hauptfeld zu kommen. Seit letztem August triumphierte er an vier Turnieren und gestaltete 40 Einzel siegreich - das sind bloss fünf Siege weniger als Roger im gleichen Zeitraum errang. Das Husarenstück gelang Blake am Samstag im Halbfinal, in dem er Rafael Nadal besiegte (7:5, 6:3).

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 3
21.03.2006 | 21:15
Lieber Roger,

Herzlichen Glückwunsch zu deinem sensationellen Turniersieg. Ich bin beeindruckt
von Deiner tollen Leistung und wie Du den
1. Satz noch wenden konntest.

Mach weiter so Roger
Liebe Grüße von Annett
21.03.2006 | 17:25
hallo roger,herzliche gratulation zu deinem sieg, schade dass er nicht live kam, alles gute weiterhin gruss lotty
21.03.2006 | 15:01
Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg in Indian Wells. Schön mitzuverfolgen wie du spiel für spiel gewinnst und das ganze Turnier gewinnst!

Einfach klasse! Du wirst immer der beste sein

Weiter so!
21.03.2006 | 09:30
Hallo Roger
Das war wieder mal Extraklasse!
Herzliche Gratulation zum Turniersieg!
20.03.2006 | 23:25
lieber herr federer

was sie uns bieten, ist einfach sensationell. sie spielen nun einfach wirklich "wie-n-es herrgöttli" - das spiel zum 5:3 im 2. satz (ja, wo sonst...) war schlicht phänomenal, unglaublich, von einem anderen stern. was kann da irgendj
20.03.2006 | 22:38
Roger du machsch üs stolz!!
20.03.2006 | 20:17
Aller herzlichsten Glückwunsch zu deinem wirklich phänomenalen Sieg über Blake!!!!!!
Hat zwar keiner anders erwartet, das soll aber in keinster Weise deine leistung schmälern!!!!!!!
mfg Fabrizian
20.03.2006 | 19:11
hy roger:-)
i gratulier der zu dim sig...hät mi mega gfreut dast
ufs änd fo däm turnier no zu dinara super form gfunda häsch.mach witer so.
ganz liabi grüass us widnau(st.gallen)
20.03.2006 | 19:01
Gut, besser, Federer...
Roger, e gratuliere der zo dem super Erfoug! Esch wie emmer en Gnoss gsi, der zuezluege! Du machsch eifach Spass:) Fiir no schön, ond vöu Glöck in Miami!
glg Türi
20.03.2006 | 18:59
Uff, Roger, der erste Satz hat aber gestresst. - Umso grösser war die Erleichterung später. Das heisst nicht, dass Du nicht auch mal verlieren darfst - wir sind ja soo verwöhnt. - IAber lieber sehe ich Dich halt siegen.

Erhol Dich gut; dann cmm-oooonn
Page 1 | 3