• Mitglieder:
    348'456
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus in Runde Zwei

17.08.2006 | Tennis

Nach 55 Siegen in Serie machte Roger beim Masters-Series-Turnier von Cincinnati wieder einmal Bekanntschaft mit einer Niederlage: Er unterlag dem Briten Andy Murray 5-7, 4-6.

 

Hauptgrund für diese erste Niederlage in den USA und in Cincinnati seit dem 3. August 2004 (gegen Dominik Hrbaty) war Rogers Aufschlag. Er musste seinen Service in der 98-minütigen Partie siebenmal abgeben und damit häufiger als im gesamten Wimbledon-Turnier. Zwei Serviceverluste besiegelte er dabei durch Doppelfehler.

 

Für Roger ging mit der ersten Niederlage nach 19 Siegen in Serie eine ganze Reihe von Erfolgsstrecken zu Ende. Er verpasste es, den Rekord von Ivan lendl zu egalisieren, der 1981/82 18 Endspiele hintereinander erreicht hatte. Erstmals seit Paris 2005 ist Roger nicht dabei, wenn am Sonntag der Turniersieg vergeben wird.

 

Erstmals seit langer Zeit musste Roger damit einem anderen Spieler als Rafael Nadal zum Sieg gratulieren. Die letzten vier Niederlagen (und bisher einzigen in diesem Jahr) hatte unser Star allesamt gegen den Mallorquiner bezogen. Die letzte Niederlage gegen einen anderen Widersacher datiert vom vergangenen November, als er im Masters-Final von Schanghai, durch eine Verletzung gehandicapt, David Nalbandian unterlegen war.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 3
23.08.2006 | 18:50
Superstar es ist nicht schlimm bei mir war es auch ähnlich wie bei dir in den Bezirksmeisterschaften 2005 also nicht ärgern schaue nie zurück sondern immer nach vorn Good Luck bei den US Open Mauritius
21.08.2006 | 22:35
HALLO ROGER
DAS MIT DEN SERIEN IST SO ODER SO EINE IRRE ZAHLENSPIELEREI.
DU BIST UND BLEIBST AUCH MIT NIEDERLAGEN EIN WAHRER CHAMPION. ICH DRÜCKE DIR FÜR NEW YORK DIE DAUMEN... UND GENIESSE AUCH DIE WUNDERBARE STADT.
BERNIE
21.08.2006 | 13:23
hey roger
du brauchst echt inicht traurig zu sein du brauchst ebn eine kleine pause.toronto hast du brilliant gespielt aba es war auch hart ,und dann noch gleich hinterher cincinnatie zu spieln ist hart naja.....r
ruh dich schön aus und ich bin mia ziem
19.08.2006 | 18:37
Hey Roger!
Mach Dir nichts aus deiner Niederlage.
Man gewinnt natürlich nicht alle Spiele/Turniere, die man spielt.
Du BIST und BLEIBST aber trotzdem noch der ALLER BESTE Tennisspieler aller Zeiten :-) !!
Wir sehen Dich dann bei den US Open. Ich freu
18.08.2006 | 12:37
Lieber Roger

sei nicht allzu traurig über deine Niederlage,auch du bist nur ein Mensch und für uns Fans bist du trotzdem der Grösste und wirst es auch immer bleiben.Klar, eine Niederlage schmerzt immer,ich kann dich gut verstehen aber sie hat auch ihr
17.08.2006 | 23:59
kein problem, nach toronto ohne pause ohne training spielen, ???? neeeee..

auf gehts zu den us open.... federerexpress !
ich bin immer bei dir..
17.08.2006 | 23:28
Schade, lieber Roger, dass Du gestern einen so rabenschwarzen Tag gegen Murray erwischt hast, aber so etwas kommt im Sport eben manchmal vor. Du bist selbst wahrscheinlich am meisten frustriert darüber, dass Du nicht die Leistung abrufen konntest, die Du
17.08.2006 | 21:40
Lieber Roger, Ich finde es gut,dass du ein bisschen Erholungspause hast, Dein Terminplan ist so gross, der Körper und die mentale Erholung benötigt viel Zeit. Ich lese das Buch über dich , es ist sehr gut geschriebenund für mich spannend ana luisa
17.08.2006 | 20:07
Macht nix Roger!!! Du hast ja schon Toronto gewonnen! Du warst einfach kaputt von Kanada und das ist ja auch verständlich!!! Es ist unmöglich, dass man direkt nach Toronto direkt noch ein Masters spielen soll!
Jetzt hast du endlich deine wohlverdiente P
17.08.2006 | 19:30
Lieber Herr Federer

Es tut mir sehr leid für Sie, dass Ihre Erfolgsserie gestoppft wurde, viel zu früh.

Das Sie den Kopf nicht hängen lassen, weiss ich, aber trotzdem wurmt es einem.

Ich wünsche Ihnen eine gute Erholungspause und gute Vorbereitun
Page 1 | 3