• Mitglieder:
    348'277
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Im Viertelfinale augeschieden

15.04.2011 | Tennis, Starseite 2

Roger unterlag heute in Monte Carlo dem Österreicher Jürgen Melzer (ATP 9) in zwei Sätzen mit 4-6 und 4-6.

Melzer musste nach dem ersten Game eine Pause einlegen, um sich am Rücken behandeln zu lassen. Anschliessend spielte er wirklich stark auf, wodurch Roger sich immer wieder in der Defensive fand und den einzigen Breakball des Österreichers im ersten Satz nicht abwehren konnte.

Der zweite Satz brachte für unseren Champion keine Besserung, die windigen Bedingungen halfen auch nicht wirklich. In den wichtigen Phasen beging Roger schlicht zu viele Fehler gegen einen Melzer, der einen starkes Match zeigte. Insgesamt liess Roger sieben Breakchancen ungenutzt und machte 24 unerzwungene Fehler.

Als nächstes geht es Anfang Mai in Spanien weiter, wo Roger das Mutua Madrileña Masters bestreitet.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
17.04.2011 | 23:32
inschallah! in Madrid,für immer dein Fan:::))))))

Algier Algerien kami
17.04.2011 | 19:24
Haha manche Kommentare sind echt so der Witz..Immer diese nervenden Schönredner, und diese Niedermacher. Es gibt ein Wort, was alles aussagt: SELBSTVERTRAUEN! Mehr braucht man nicht zu sagen. Es kann sein das er Madrid bereits wieder gewinnt, aber es kann auch sein das im VF Schluss ist. Ich glaube an Ihn, er braucht einfach einen Exploit, dann kommen die Erfolge wieder!
17.04.2011 | 13:26
Meine Fresse, hier wird so getan als ob Roger überhaupt nichts mehr kann. Bleibt doch mal aufm Teppich...er hat ein Spiel verloren...wischt Euch mal die Tränen ausm Gesicht und guckt nach vorn. Nole hat ein Lauf, gegen Nadal kann man immer mal verlieren naja und halt jetzt mal eine Niederlage gegen die Nr. 9 der Welt. Vielleicht haben einige ja auch nur ein Problem damit, dass Roger ein Mensch ist und auch verlieren kann...quasi verwöhnte Kiddies aus den letzten Jahren...
16.04.2011 | 22:24
AKIS,

Du hast meine Unterstuetzung! Poste weiter!

Wer behauptet, Roger sollte einfach wie bisher weitermachen, der erweist ihm mit so einem Ratschlag einen Baerendienst.
Wir wollen, dass er wieder was Grosses gewinnt und zwar nach Moeglichkeit ueberzeugend und mit alter Grazie. Dafuer sind Reformen notwendig. Auf alten Lorbeeren (und die sind bei Roger ohne jeden Zweifel sensationellen Ausmasses) kann man sich nach dem Karriereende ausruhen.
16.04.2011 | 20:59
Die Streitereien zwischen den Postern hier finde ich unnötig. Ich denke, Roger weiß genau, woran es liegt, wenn er gewinnt oder verliert. Er ist ein kluger Spieler und zieht schon die richtigen Schlüsse. Er hat vielleicht nicht mehr den unglaublichen Siegeswillen früherer Jahre, aber was soll´s? Tennis ist nicht alles, und für ihn muss es das auch nicht mehr sein. Ich freu mich, wenn er gewinnt, leide mit, wenn er verliert - und respektiere, dass er seinen Weg geht. Das sollten wir alle tun
16.04.2011 | 19:56
Ich werde hier weiter schreiben. Wenn Roger es nicht lesen oder hören will, dann soll er es bleibenlassen. Ich will, dass Roger wieder etwas gewinnt. Um das zu schaffen muss er anders auftreten. Will er aber weiter verlieren, dann soll er auf die richtigen Fans hören wie Du. Nichts ändern, kopf hoch, Kritik nicht ernstnehmen und beim nächsten Turnier kommt der Sieg von alleine!! Meint ihr, okay, wir sprechen uns in Madrid wieder.
16.04.2011 | 19:49
SWISSGIRL80
Ich schreibe auch nach Siegen. Ich bin einer der grössten Rogerfans auch wen das nicht so aussieht. Ich verpasse keinen einzigen Punkt bei den Matches von Roger. Deshalb kann auch sehr gut beurteilen warum er jedes Mal verliert. Manche Sachen macht er immer falsch, ohne sie zu verbessern. Welche? Ich schreibe sie hier ständig.
16.04.2011 | 19:37
@AKIS81

darf ich dir einmal eine sehr ernst gemeinte Frage stellen?
Wer bist du? Roger's persönlicher "Schlechte-Spiele-Analysierer"...
Man liest deine Kommentare hier nur nach Niederlagen von Roger. Gewinnt er ein Turnier, oder spielt grossartige Matches gehörst du nie zu denen die gratulieren. Glaubst du im Ernst, dass sich Roger hier deine Ratschläge zu Herzen nimmt?
Deine Belehrungen, an einen TOP-Sportler sind einfach nur peinlich und absolut lächerlich. Verschone uns in Zukunft da
16.04.2011 | 19:16
FREOOTTI
Kein einziges. Roger aber gibt, wie ich vorher beschrieben habe, unnötig sichere Siege her. Er muss auf solche Sachen vorbereitet sein, inzbesondere wenn er gg. Nadal spielt.
16.04.2011 | 19:10
MARTIN1000
Wo gehört Melzer auf Sand hin? Zu den besten 3-4? Wir sollen es nicht bemerkt haben? Hat man ja heute gg. Ferrer gesehen (3-6, 2-6). Melzer hatte gestern an den Sieg geglaubt, wie inzwischen alle gg. Roger. Den Rest zur Niederlage machte Roger. Er hat es wieder selbst vergeigt, indem er nur reagiert hat und das mit recht vielen Fehlern für die defensive Spielweise. Spielt er offensiv macht er zu viele Fehler, spielt er defensiv wird er abgeschossen.