• Mitglieder:
    347'914
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger scheitert an Tsonga

12.08.2011 | Tennis, Starseite 1

Roger verlor heute sein zweites Match innerhalb eines Monats gegen Jo-Wilfried Tsonga. Er schied mit 6-7(3), 6-4 und 1-6 aus dem Montreal Masters aus.

Roger ist nach Rafael Nadal und Andy Murray ein weiterer top-gesetzter Spieler, der das Turnier bereits verlassen muss. "Ich spielte zwei Matches, physisch fühle ich mich gut," sagte er. "Jo spielte einen ausgezeichneten dritten Satz. Die ersten beiden waren knapper. Ich hätte wahrscheinlich den ersten gewinnen müssen - ich hatte einige Chancen."

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
12.08.2011 | 14:15
Hört doch endlich mal auf, die Gründe für die neuerliche Niederlage zu suchen. Roger ist nicht mehr gut genug. Macht euch nichts vor, Roger wird nie etwas ändern, er wird weiter verlieren bis er eines Tages genug bekommt und endlich aufhört. Schon bei der Auslosung habe ich es gewusst: Das Achtelfinale wird Endstation sein, leider! 510 P. sind schon weg und in Cincinnati stehen weitere 1000 auf dem Spiel. Ich war gestern die ganze Nacht live dabei, obwohl ich nicht an den Sieg glaubte.
12.08.2011 | 14:00
wenn ich etwas kritisieren würde, dann wärens die returns auf die 2. aufschläge. die muss roger einfach wieder besser nutzen um druck auf den aufschläger auszuüben. gerade gegen einen wie tsonga. man weiss ja nun schon lange wie der auf dem platz ist. wenn er bei seinen aufschlagspielen ständig unter druck gerät, dann fängt er auch schnell an mit sich zu hadern und dann kann rog ihn auseinander nehmen. aber sobald er sich sicher fühlt wird er auch beim return sofort wahnsinnig gefährlic
12.08.2011 | 12:40
@DONCARLOS
Das mit der Schlägerfläche, ist eine Sache für sich. denke Rogers Schläger passt 100% auf seine Fähigkeiten. Würde jedoch auch gerne mal sehen, wie er mit einem Six One 95 spielt.

@HARALD
Yep Tsonga ist gut und fähig, die Beste zu schlagen, aber bitte nicht 2 mal hintereinander Roger. Es fehlte leider wirklich der letzte Biss, und er kommt ins hadern mit sich, sobald es eng wird. Während Tsonga zusetzte schwächelte er, das ist fatal und gehört halt leider bestraft
12.08.2011 | 12:35
@scully13, Sehe das genau gleich. Bei Nadal ist es eine Verletzung bei Federer der abgang zzzz Schade für die Fans, wird ein langweiliges Turnier ohne 2,3,4. Federer hat mich trotzdem etwas enttäuscht. Nadal war draussen, und wie will er je wieder die Nr. 1 werden, wenn er solche Gelegenheiten einfach ausläst. Tsonga fühlt sich momentan Pudelwohl gegen Rog, das ist sein Problem.
12.08.2011 | 12:23
Klar spielt Tsonga derzeit unglaublich für seine Verhältnisse. Und Roger hat vielleicht auch nicht damit gerechnet, dass Jo erneut auf diesem Niveau spielt wie in Wimby. Hat er aber. Roger hatte oft enge Matches in den letzten Jahren, aber derzeit verliert er mehr von diesen, als er gewinnt. Das ist schade, und sicher mehr eine Kopfsache, als sein Spiel selbst. Aber er wird seine Lehren daraus ziehen und wissen, was zu tun ist.
12.08.2011 | 11:58
Abhaken, next ball ! Sie können es doch ! ich freue mich aufs nächste Turnier.
12.08.2011 | 10:49
Was heißt denn hier wieder enttäuscht von seiner Leistung???
Hat einer das Match gesehen?? Tsonga spielt momentan einfach grandios und das muß man anerkennen!! Breakbälle und Satzbälle nicht genutzt...ja wie denn wenn Dir einer mit fast 220 kmh ein Ass reindonnert.Lächerlich!
Der dritte Satz war super und Tsonga hatte immer die bessere Antwort.
Bei Murray sagt keiner was und bei Nadal war es der Trainingsrückstand wegen seiner Fussverletzung.Is klar ;-)
Auf nach Cici Roger!!!
12.08.2011 | 10:02
kann eigentlich nicht gross was anderes sagen als nach dem wimbledon match. tsonga spielt grade riesen tennis. schon seit dem queens club turnier

ich muss sagen die matches zwischen roger und tsonga sind im moment einfach grossartig zum anschauen. leider eben jetzt 2 mal in folge mit dem falschen ende aus rogers sicht, aber 2 sätze lang war das ein match auf absolutem spitzenniveau. dann leider ein gebrauchter dritter von rog. aber weder nadal noch der djoker können besser spielen als das.
12.08.2011 | 10:00
Leider fehlen mir die Worte etwas zu sagen ,ja man ist halt enttäuscht wenn es nicht mehr so aussieht wie wir uns das gewohnt sind Als ich zugesehen habe wie unser Roger hat verlieren müssen ,da sagte ich zu mir selber ,danke Roger für die vielen Stunden in denen Du uns erfreut hast und sollte es auch vorbei sein alles was ich sagen kann danke schoen Roger Das Leben geht weiter.Auf der andern Seite wünschen wir immer noch das Du es doch noch zum Sieg bringst . Viel Glück iim nächsten Tourn
12.08.2011 | 09:42
Der Champ ist müde....