• Mitglieder:
    347'353
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger unterliegt in 5 |Sätzen

10.09.2011 | Tennis, Starseite 1

Roger musste heute mit einer 7-6(9), 6-4, 3-6, 2-6, 5-7 Niederlage gegen Novak Djokovic in einem unglaublich intensiven Halbfinale die US Open 2011 beenden.

 

Für Roger sah zu Beginn alles glänzend aus, als er mit 2 zu 0 Sätzen in Führung lag. Darauf folgten zwei Sätze, in denen Djokovic einen Gang hochschaltete, während Roger nicht seine beste Phase hatte. Beim Stand von 5-3 und 40:15 im fünften Satz hatte unser Champion dann endlich zwei Matchbälle. Doch eine rasante Vorhand des Serben und ein Fehler von Roger machte alle Hoffnungen zunichte, Djokovic hingegen spielte zu stark auf und konnte das Match kurz darauf für sich entscheiden.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
12.09.2011 | 22:58
Ich schau mir gerade seit einigen Minuten das Finale an und muss das jetzt beenden. Derart fades und langweiliges Tennis hat man in einem Finale schon lange nicht gesehen. Die beiden Spieler interessiert wirklich niemand. Die machen das Tennis mit ihren stundenlangen Aufschlagvorbereitungen total kaputt.

Bitte, Roger spiel noch lange weiter.
12.09.2011 | 21:45
wer fährt nach London zu den Atp World Tour Finals?
Seid ihr alle so billige Fans und wollt Roger nicht unterstützen?
12.09.2011 | 21:13
hahahaha genau DÖTTINGEN bravo weiter so
er hat keine Ahnung von seinem Leben...nur ein dummschwätzer wie es im buche steht :- )
12.09.2011 | 20:52
akis81

Krank + Blöde Kuhhhhhhhhh sorry!!
12.09.2011 | 19:44
jeder stempelt dich als behindert ab akis81
12.09.2011 | 19:35
akis81

du bist einer wo keiner versteht du bist total krank im kopf
12.09.2011 | 19:17
@SRECA
sorry , aber sogar djokovic war laut interview schon mit seinen gedanken bei einer niederlage! daraufhin sagte er zu sich "alles oder nichts" und hämmerte diese vorhand ins feld!
12.09.2011 | 17:43
Wo ist der Witz ab Satz 3 geblieben ?
Paar qcm mehr Schlagfläche und gering weniger Gewicht des Rackets. Ändere es Roger, wenn es in dein Zeitfester passt. Wilson kann es bauen, ohne Kontrolle abzugeben. Sampras hat daran gedacht und hat es als Profi nie erfahren können. The only way to get rid of a temptation is to yield to it.
2012 bist back !
12.09.2011 | 17:33
Hallo Zämme!, ICH WAR IMMER EIN RIESER FEDERERS FAN,ABER,SEINE AUSSAGEN NACH EINER NIEDERLAGE WIE Z.B. GESTERN GEGEN DJOKOVIC SIND SEHR UNSPORTLICH UND GEIZIG!,WAS FÜR EIN NIVEAU IST DAS?,SEINE AUSSAGE WIE"SO ZU VERLIEREN IST GANZ BITTER WEIL ER MENTAL SCHON OUT WAR"! NA,JA,LIEBER FEDERER ES IST DEFINITIV DIE ZEIT DASS DU DICH LANGSAM IN DIE PANSION ZURÜCK ZIEHEN SOLLST,ODER GENAU ÜBERLEGST WAS DU ÜBER DEINE GEGNER SAGST,DENN,ALLEN GEHST DU LANGSAM ABER SIECHER AN DIE NERVEN.UNSPORTLICH!.
12.09.2011 | 17:12
...von Roland Garros ein paar Wochen zuvor. Dort machte Roger nur ein paar Spiele im Ganzen Match. Das hat ihn sehr nachdenklich gemacht und mental war er dann angekratzt.
Ich weiß ganz genau, dass es so gewesen ist, denn ich habe schon neben ihm gesessen als es in einem Gespräch um Nadal ging, wo keine Journalisten anwesend waren!!!!