• Mitglieder:
    346'082
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus gegen Nadal

26.01.2012 | Tennis, Starseite 2

Roger hat heute sein Halbfinal an den Australian Open mit 7-6(5), 2-6, 6-7(5), 4-6 gegen Rafael Nadal verloren. In einem erstklassigen Tennis-Thriller boten beide Spieler den Zuschauern ein beeindruckendes Spektakel.

Roger erwischte einen super Start in das 27. Duell der beiden. Unser Champion ging mit 3-0 in Führung und setzte sich schliesslich im Tiebreak mit 7-5 durch. Im zweiten Satz verlor er allerdings komplett seinen Rhytmus und lies sich von Nadal gleich drei Mal den Aufschlag abnehmen. Auch im dritten Satz fand Roger nicht mehr zu seiner Form zurück, obwohl er sogar beim Stand von 4-3 kurzzeitig in Führung lag. Im folgenden Tie-Break hatte der Spanier aber einfach die Nase vorn. Im vierten und letzten Satz konnte Roger ihn einige Male noch unter Druck setzen indem er ihm am Servicedurchbruch hinderte. Schlussendlich lies sich unser Champ aber den Aufschlag zum vorentscheidenden 4-5 abnehmen und schied somit nach 3:42 Stunden aus dem Halbfinale der Australian Open aus. 

 

"Ich fand mein Spiel hier in Melbourne eigentlich gut und dachte natürlich, dass ich auch im Final etwas erreichen könnte. Aber darüber muss ich mir jetzt keine Gedanken mehr machen. Jetzt fühle ich mich okay. Die Niederlage ist bereits Vergangenheit" sagte Roger im Nachhinein.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
27.01.2012 | 22:49
@Fedup: Der Vergleich ist unsinnig - ich habe Lendl bewundert, aber mit seiner Spielweise hätte er NULL Chance gegen die heutigen Topstars. Technik und Tempo sind unvergleichlich - deswegen gibt´s heute kaum Serve and Volley, wie früher bei Edberg. Roger hat das Spiel neu definiert, Punkt. Was aber aus sportlicher Sicht langweilig ist: Es läuft bei GS wirklich immer nur über die "Big 4" - das war früher nicht immer so.Hoffe, dass Rafa gewinnt, Nole muss auch mal reinbeißen.
27.01.2012 | 22:39
Es ist kein "Tennis", sondern eine Extremsportart, die Rafa und Nole - sehr erfolgreich - praktizieren. Ohne volles Risiko geht es gegen die 2 nicht mehr, die bringen einfach alles zurück. Und wenn das Quentchen Glück fehlt, geht´s halt schief und es fehlen immer wieder ein paar Zentimeter. Positiv fand ich, dass Roger bis zum Schluss Gas gegeben hat. Früher hat er auch schon mal "abgeschenkt" - das hat er diesmal nicht gemacht, auch der 4. Satz hätte ganz anders enden können.
27.01.2012 | 22:34
Hallo Roger,
die Erwartungen, die an Dich gestellt werden, sind immens. Eigentlich unmenschlich. Rafa, Nole, Du, auch Murray, Ihr seid alle große Sportler und Champions. Es spielt keine Rolle wer letztlich "der Größte" ist. Wozu soll man das denn eigentlich sein? Man kann dankbar sein, dass es solch geniale Spieler wie Euch gibt. Und ich bin mir ganz sicher, dass in Dir noch ein phänomenaler Sieg steckt. Darauf können sich Deine Fans freuen!
27.01.2012 | 22:16
IF THERE WAS NO NADAL, YOU WOULD HAVE WON MORE THAN 20 GRAND SLAM TITELS!
BUT IF YOU HAD PLAYED IN TIMES OF LENDL, BECKER, SAMPRAS, AGASSI ETC., YOU WOULDN`T HAVE WON MORE THAN 10 GRAND SLAM TITLES.
SO YOU SEE: GRAND SLAM TITLES AND ELEGANCY ARE NOT ALL!
27.01.2012 | 21:53
Lieber Roger,
Danke für die unzählig viele schöne Momente die Du uns allen während der diesjährigen Australian Open geschenkt hast!
Das Match gegen Rafa "stand auf Messers Schneide", egal wie viele "unforced errors" die Erbsenzähler aufführen. Du hast aggressiv gespielt, und Rafa damit schwer unter Druck gesetzt.
Irgendwie hat es der emsige Mallorquiner geschafft, sich aus Deiner Umklammerung zu befreien, leider.
Nächstes Mal machst Du den Sack einfach zu. :-)
LG
27.01.2012 | 21:47
Mach dir nichts draus, Roger. Du bist noch immer einer der besten Spieler der Tour, sogar einer der besten aller Zeiten (u.a. abgesehen von Pete Sampras). Setz dich nicht so unter Druck: Du hast schon so viel gewonnen. Wenn du verkrampfst, könnte sich nämlich die Grand-Slam-Bilanz vom letzten Jahr wiederholen. Lasst uns hoffen, dass sich Nadal und Djokovic im Laufe des Jahres so müde spielen, dass du wieder im letzten Viertel des Jahres auftrumpfen kannst. You´re one of the best players ever!
27.01.2012 | 21:20
Hallo Roger! Abhaken, Kopf hoch und nach vorne schauen! Das tun auch alle Deine Fans! Wenn man sieht wie die anderen 3 ihre Physis vergewaltigen, so ist es nicht erstaunlich, dass sie eine kürzere Saison wollen, bzw. brauchen, um bis ans Ende durchhalten zu können. Du aber spielst intelligent (seit mehr als 10Jahren) und wirst noch zum Auftrumpfen kommen. Nadal, Djokovic und im heutigen Match auch Murray, sind daran, sich selbst fertig zu machen! Pure Abnützung! LOL. Hoch lebe Roger Federer!
27.01.2012 | 20:03
Lieber Roger, jede Defektion tut auf jeden Fall Leid. Trotzdem, abgesehen von den unerreichbaren geernteten 16 Trophäen des Grand Slam und anderen Beweisen von deiner Exzellenz, deine Rolle als Primus zwischen den Meistern wird nie in Gefahr geraten.
Wir sind alle überzeugt, dass Du schon bei der nächster Angelegenheit, dir und uns grosse Freude schenken wirst. Forza, Roger!
27.01.2012 | 18:57
Lieber Roger!
Du bist der beste Spieler der Welt und wirst es auch immer sein.
Dass gegen Rafa wieder abhaken, du wirst Ihn wieder schlagen bei Grand Slams.
Entscheidend ist nur wie du spielst.
Bin der Meinung,dass du Dir selber nicht zu viel Druck machen solltest, denn wenn du dein bestes Tennis spielt, kann nicht mal ein Ausserirdischer Dich schlagen.

Glaube an Dich und ich freue mich auf deine nächsten Grand Slam-Siege.
Hoffe du spielst noch so lange wie möglich.
Come on Roger !!
27.01.2012 | 18:16
Kurze Reden langer Sinn : Du bist der Beste ! aber die Organisatoren tun alles dafür, die Beläge so langsam zu machen, dass Du nicht mehr siegen kannst und dass Tennis unendlich langweilig und stereoptyp wird. Deshalb schaue ich auch keine Matches mehr. Weder Deine noch andere. Sehr sehr schade, denn vor noch nicht allzulanger Zeit habe ich Tennis geliebt.