• Mitglieder:
    346'055
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Madrid - Webnews

23.10.2006 | Tennis

Federer im Eiltempo zum Jubiläumssieg (Basler Zeitung)

 

Roger Federer startet als "Jubilar" zu seinem Heimturnier in Basel. Der Tennis-Weltranglisten-Erste "überfuhr" den Chilenen Fernando Gonzalez im Final des Masters-Series-Turniers in Madrid 7:5, 6:1, 6:0 und errang seinen zehnten Titel in diesem Jahr.

 

Beim letzten Schritt zum Premierentriumph auf spanischem Boden tat sich Federer gegen den Chilenen nur in der ersten Phase etwas schwer; bis zu den ersten Möglichkeiten zum Servicedurchbruch im Startsatz musste er sich bis zum abschliessenden Game gedulden. Mit dem Break schien Federer dem Chilenen aber gleichzeitig den Glauben an eine Überraschung genommen zu haben.

 

Was folgte, war eine weitere Demonstration des unangefochtenen Primus unter den Tennisprofis. Federer beherrschte fortan das Geschehen auf dem Court in ähnlicher Weise, wie er dies tags zuvor im Halbfinal beim 6:4, 6:0 gegen den Argentinier David Nalbandian getan hatte. Der Baselbieter gestand dem Weltranglisten-Zehnten und und Vorjahressieger der Davidoff Swiss Indoors lediglich zwei Breakchancen (beim Stand von 3:0 und 5:0 im dritten Satz) zu, gewann die letzten elf Games und beendete die einseitige Partie im Eilzugstempo nach 107 Minuten. Im Head-to-Head gegen Gonzalez führt Federer nunmehr mit 8:0 Siegen.

 

 

 

 

Turniersieg und neue Rekorde für Federer (20 Minuten)

 

Roger Federer hat das ATP-Turnier von Madrid souverän für sich entschieden: Der Weltranglistenerste dominierte im Final den Chilenen Fernando Gonzalez (ATP 10) nach Belieben, siegte klar mit 7:5, 6:1 und 6:0 und machte mit mehreren neuen Rekorden einen weiteren Schritt in Richtung Tennis-Unsterblichkeit.

 

Roger Federer startet als «Jubilar» zu seinem Heimturnier in Basel. Der Weltranglisten-Erste «überfuhr» den Chilenen Fernando Gonzalez im Final des Masters-Series-Turniers in Madrid 7:5, 6:1, 6:0 und errang seinen zehnten Titel in diesem Jahr.

 

Beim letzten Schritt zum Premierentriumph auf spanischem Boden tat sich Federer gegen den zweifachen Olympiamedaillen-Gewinner von Athen (Gold im Doppel mit Nicolas Massu, Bronze im Einzel) nur in der ersten Phase ein wenig schwer beziehungsweise war Gonzalez im Stande, die Begegnung ausgeglichen zu gestalten. Federer musste sich im Startsatz bis zum abschliessenden Game gedulden, bis sich ihm die ersten Möglichkeiten zum Servicedurchbruch boten. Mit dem Break schien der Schweizer dem Chilenen aber gleichzeitig den Schneid abgekauft und den Glauben an eine Überraschung genommen zu haben.

 

 

 

 

Federer macht kurzen Prozess mit Gonzales (freiepresse.de)

 

Tennis-Ass Roger Federer funktioniert auf der ATP-Tour weiter wie ein Uhrwerk. Der US-Open-Sieger aus der Schweiz besiegte im Endspiel des Masters-Turniers in Madrid den Chilenen Fernando Gonzalez souverän mit 7:5, 6:1, 6:0 und feierte den zehnten Saisonerfolg. Für Federer war es im achten Vergleich mit dem an Nummer zehn gesetzten Gonzalez zudem der achte Erfolg.

 

Im Halbfinale der mit 2,08 Millionen Euro dotierten Veranstaltung in der spanischen Hauptstadt hatte sich der Schweizer in nur 57 Minuten mit 6:4, 6:0 gegen den Argentinier David Nalbandian durchgesetzt, Gonzalez hatte den Tschechen Tomas Berdych 6:3, 6:1 besiegt.

 

 

 

 

 

Federer gewann in Madrid und holte 10. Titel 2006 (Tirol Online)

 

Der Weltranglistenerste Roger Federer hat das Masters-Series-Turnier in Madrid gewonnen und eine weitere Bestmarke in seiner einzigartigen Karriere aufgestellt.

 

Der Tennisprofi aus der Schweiz setzte sich am Sonntag im Finale der mit 2,082 Millionen Euro dotierten Veranstaltung mit 7:5,6:1,6:0 gegen den Wien-Finalisten Fernando Gonzalez (CHI) durch und feierte in der spanischen Hauptstadt seinen 10. Turniersieg 2006. Der 25-Jährige ist damit der erste Spieler der "Open Era", der zehn oder mehr Turniere in drei aufeinander folgenden Jahren gewonnen hat.

 

2004 und 2005 hatte sich der Ausnahmekönner jeweils elf Titel gesichert. Trotz seiner Niederlage hat der 26-jährige Gonzalez noch die Chance, sich für das Saisonfinale der acht besten Profis im November in Shanghai zu qualifizieren. Bisher stehen nur Federer und der spanische Weltranglisten-2. Rafael Nadal, in Madrid im Viertelfinale am Tschechen Tomas Berdych gescheitert, als Teilnehmer beim Masters-Cup (12. bis 19. November) fest.

 

 

 

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
23.10.2006 | 12:39
Legend !!