• Mitglieder:
    346'079
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus gegen Roddick

27.03.2012 | Tennis, Starseite 1

Roger unterlag heute in der dritten Runde in Miami dem Amerikaner Andy Roddick mit 6-7(4), 6-1, 4-6.

Beide Kontrahenten starteten sehr konzentriert in das Match, weswegen auch beide ihre Aufschläge im ersten Satz durchbrachten. Im Tie Break konnte sich schliesslich der Amerikaner mit 7-4 durchsetzen. Im zweiten Satz drehte Roger voll auf und nahm dabei seinem Gegner gleich drei Mal den Aufschlag ab. Im entscheidenden dritten Satz vergab unser Champ dann letztendlich vier Breakchancen - und somit nutze Roddick sein einziges Break um die Partie für sich zu entscheiden.

"Ich hatte meine Chancen in diesem Spiel und hätte zu Beginn des 3. Satzes mit Break in Führung gehen müssen", ärgerte sich Roger nach dem Spiel. "Roddick spielte sehr aggressiv und servierte stark. Er hat ein gutes Spiel gezeigt."

Als nächstes Turnier stehen nun die Mutua Madrid Open auf Rogers Programm. Das Turnier beginnt am 7. Mai.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 2 | 4
27.03.2012 | 20:40
Manche meinen, eine Pause bis Madrid wäre gut. Meine Meinung: Eine Pause von 26.3. bis 8.5., also 6 Wochen Pause während der Saison halte ich für einen gesunden Tennisprofi schon ziemlich übertrieben, auch wenn es nachher anstrengend werden sollte. Das Turnier in Monte Carlo wäre nach 3 Wochen und danach wieder 2 Wochen Pause bis Madrid, also vollkommen unbedenklich. Roger könnte es sehr locker angehen und es als Formauffrischung gestalten. Ein paar (wichtige) Punkte wird es schon einbringe
27.03.2012 | 19:34
Schade, hat nicht sollen sein! Serien müssen halt mal enden, man kann nach sovielen Siegen auch mal kurz den Fokus verlieren. Aber wenn ich es einem vergönne, Roger zu schlagen - wobei es eh extrem knapp war - dann Andy Roddick! Den hatte ich im Vorjahr und heuer schon abgeschrieben, und wohl nicht nur ich - schön, wenn er wieder zu seiner Form findet. Ist ja doch schon ein "alter Hase" und ewig dabei.
27.03.2012 | 18:57
Hallo Roger

War wieder mal fällig, dass Deine Freund Andy gewinnen konnte.
Klar wie Du sagst, hättest Du es in der Hand gehabt;
ist kein Beinbruch.-
Kopf hoch, gute Erholung und eine schöne Zeit mit Mirka und
Deinen lieben & sehr hübschen Mietli
Ciao e aguri
27.03.2012 | 17:17
Schade dass Roger verloren hat, aber ich seh das wie die meisten hier nicht so tragisch. Nach all den tollen Erfolgen zuletzt kann das schon mal passieren.
Konnte das Match nicht sehen aber Roger dürfte schon gut gespielt haben nach allem was ich hier so lese. Ob Roger Monte spielen soll wird er wohl selbst am besten wissen. Die gute Turnierplanung war immer seine Stärke.
Bin überzeugt dass Roger heuer noch einiges gewinnen wird, vielleicht ist sogar die Nr. 1 drin, viel Glück weiterhin
27.03.2012 | 16:33
Hallo Roger!

Schade, aber egal, das Leben geht weiter! Du kannst stolz sein, Du warst heuer schon so erfolgreich! Danke dafür! Gestern gegen Andy, ging einfach nicht mehr. Es waren nur wenige Punkte, die entschieden haben. Andy war gestern einfach vom anderen Stern und ein wenig Glück war leider auch dabei. Aber wenn man den 1 und 2 Satz gesehen hat, dann weiß man, wie gut Du im Moment spielst. Ich wünsche Dir jetzt schöne Ostern und gute Erholung.

Liebe Grüße, Martina
27.03.2012 | 15:11
Also eine Pause bis Madrid wäre jetzt schon das richtige für den Champ. Die Zeit von Madrid bis zu den US-Open wird lang und anstrengend mit Olympia. In dem Zeitraum wird nicht viel Zeit für Erholung sein.

Aber der Champ wird schon wissen was er macht.
27.03.2012 | 15:08
@Feddiani: Alle Masters zu spielen ist mittlerweile schon fast unmöglich, so vollgepackt ist der Terminplan für die Top-Spieler. Selbst die anderen drei aus den Top 4 lassen hier und da mal ein Masters aus, und die sind Mitte 20, also stehen voll im Saft. Roger sollte nicht den selben Fehler wie Nadal oder auch der Djoker im letzten Jahr begehen. Die haben zuviele Turniere/Spiele bestritten und waren am Ende des Jahres(Masters-Cup) stehend K.O., owohl sie nicht jedes Masters gespielt haben.
27.03.2012 | 14:14
Monte, Monte, Monte!

Hoffentlich liest Roger die ein oder anderen Beiträge. Wobei, bei seiner Fanbase...

@DonCarlos Roger hätte Shanghai 2009 auch nicht skippen sollen. Ehrlich gesagt würde ich an seiner Stelle eher die Exhibitions für die nächsten Jahre runterschrauben, aber keine Masters mehr skippen.
27.03.2012 | 12:59
Hab das bereits nach dem mageren Zweitrundenspiel vermutet. Miami liegt dir einfach nicht. Auf der einen Seite nicht tragisch, weil man nicht immer top sein kann, aber damit ist eine Teilnahme in Monte Carlo praktisch unumgänglich. Sonst wird das nichts mit der Nr. 1. Nadal und Djokovic holen jetzt eine Menge Punkte auf. Bereits 2010 hast du durch eine Nichtteilnahme an Monte Carlo den Rekord um 2 Wochen verpasst. Selbst 3 Runden könnten entscheidend sein.
27.03.2012 | 12:52
Am 10. September wirst du wieder die Nr. 1 sein!

Grützi
Page 2 | 4