• Mitglieder:
    348'456
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus gegen Djokovic

08.06.2012 | Tennis, Starseite 2

Roger hat heute sein Halbfinal gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic mit 4-6, 5-7, 3-6 verloren. 

Der erste Satz begann vielversprechend als Roger ein frühes Break gelang. Diesen Vorsprung verspielte er aber postwendend als er das Re-Break von Djokovic kassierte. Ein erneutes Break sicherte dem Serben den Gewinn des ersten Satzes. Im zweiten Satz startete unser Champ erneut super und lag sogar schon mit einem Doppelbreak 3-0 und später mit 5-3 in Führung, als er sich jedoch zu viele Aufschlagverluste einfing und letztendlich auch diesen Satz an den Serben abgeben musste. Im dritten Satz lief alles zu Gunsten von Djokovic, welcher nach 2:05 Stunden seinen zweiten Matchball zum Finaleinzug verwandelte.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
09.06.2012 | 11:00
Hallo Roger !
I am sorry that you lost yesterday but I am happy that the clay season is finally over :)
I wish you all the best for the grass season where I know you want to perform well.
Forget all the haters and their ridiculous comments (also on this site which is a shame to say the least !) and focuse on your game.
I feel confident that if your game is as "polished" as it was between USO 2011 and Miami 2012 you will continue to (re)write history at Wimbledon !
Viel Glück Champ !!!
09.06.2012 | 10:46
Sehr sehr schade, da der Djoker eigentlich zu schlagen gewesen wäre ... Die Highlights kamen v.a. von RF, die vielen Eigenfehler leider auch. Da gab es endlich wieder mal Ballwechsel, die mich aus dem Sessel rissen. Was mich jedoch immer wieder "schockiert" ist die Box von RF: Lange trübselige Gesichter und keine Spur von Aufmunterung, wenn er hinten liegt ... Ich wünsche RF auf dem Rasen eine mentale Stärke ohne Up and Downs und bessere Service-Returns. Come on Roger!
09.06.2012 | 10:22
Hallo Roger!

schade, daß Du gestern nicht gewinnen konntest.
Warum Du den Vorsprung nicht halten konntest, weißt nur Du selbst am Besten.
es sollte einfach nicht sein gestern. :(
Aber es ist auch keine Schande gegen die Nr.1 zu verlieren.
Das positive war, daß Du gegen Delpo gewonnen hast!
Ich hoffe, Dir gehts es trotzdem gut, und es gibt kein körperliches Problem.
Laß den Kopf nicht hängen, sondern schau nach vorne, jetzt kommt Rasen, was Dich sicher wieder aufbauen wird.

Liebe
09.06.2012 | 09:44
Es ist schon manchmal unerklärlich, das Du Führungen nicht halten und durchziehen kannst. Natürlich ist Dein Spiel filigran und viel schöner anzusehen als die Kraftmaschinen Nole und Rafa. Aber es tut einfach weh, wenn der Ästhet letzlich verliert und die Maschine gewinnt. Trotzdem hast Du es jederzeit drauf diese beiden Typen zu schlagen. Vielleicht sind in Wimbledon wieder Deine Bedingungen und Deine mentalen Stärken wieder voll da. Kopf hoch Du bist die leb ende Legende. Also was solls.
09.06.2012 | 09:40
So schade...aber der Rasenplatz kommt ja erst, dann schauen wir weiter..viel Glück..liebe Grüsse M.H.
09.06.2012 | 09:33
Madrid war sehr schneller Sand, Roger gewann. Rom war langsamer und dauernd Nachtpartien. Paris war superlangsam, plus schwere Bälle. Aber Roger hat sich darüber NIE aufgeregt, so wie Rafa und Nole in Madrid. Er hat in Madrid alle geputzt, während die Super-Sandplatzwühler sich über den blauen Sand mokiert haben und mit Fernbleiben 2013 drohten. Also ist es für mich evident, dass Bälle und Plätze Rogers Spiel benachteiligten. Das spielt eben eine Rolle bei seiner feintechnischen Spielweis
09.06.2012 | 07:59
hallo roger,
gut, dass es dich im tennis-zirkus gibt! auch wenn du mal nicht gewinnst, ist es einfach eine freude, deine tolle technik und deine finesse anzuschauen. bleib uns noch lange erhalten, damit auch andere spieler deinen stil lernen können und nicht nur ball haltendes grundlinientennis. ich denk, du warst einfach nicht gut drauf gestern, klangst im interview auch etwas verschnupft.
dafür war RG 2012 ein guter erfolg.
viel erfolg weiterhin!
viele grüße
Roland
09.06.2012 | 01:07
Hallo Roger. Danke für das tolle Turnier in Paris. Schön das Du endlich vom Sand runter kannst und nun auf dem Rasen trainieren wirst. Wenn Du so gut gestartet bist und der Spielverlauf umkippt, ist es verständlich das manchmal nichts funktionieren will. Du hast gekämpft und der bessere hat gesiegt. Ich persönlich wünsche Nadal den Rekord. Er ist Mister Sand Platz. Lieber Roger alles gute und ein paar schöne erholsame Tage wünsche ich Dir!!!
08.06.2012 | 23:41
Lieber Roger,
trotz der schwierigen Bedingungen hast du es ins Halbfinale geschafft! Ein weiterer Sieg lag heute wohl nicht drin. Aber du hattest recht damit, die kreative Suche nach dem raschen Punktgewinn nicht einem monotonen Abnützungskampf zu opfern.Schön übrigens, dich im SF-Interview nach dem Match nicht allzu sehr enttäuscht zu sehen. Alles kannst du ja nicht gewinnen. Dann schon lieber ein Sieg auf Rasen! ;-) Geniesse die freien Tage und dann viel Glück in Halle! Liebi Grüess!
08.06.2012 | 23:31
Habe gerade mal die Zusammenfassung des Spiels angesehen und die Winner in den Highlights waren zum Großteil von dir. Leider konnte ich das Spiel nicht verfolgen und kann mir daher keine Meinung insgesamt bilden.
Fakt ist: du bist und bleibst das Aushängeschild dieses Sport!
Ich für meinen Teil, werde nach deinem Rücktritt wohl kaum noch Profi-Tennis so intensiv verfolgen wie zur Zeit, denn wer will sich das Gegrätsche und Gestöhne der beiden Platzhirsche auf Dauer anhören?!

RF-Fan Fo