• Mitglieder:
    348'321
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus gegen Djokovic

08.06.2012 | Tennis, Starseite 2

Roger hat heute sein Halbfinal gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic mit 4-6, 5-7, 3-6 verloren. 

Der erste Satz begann vielversprechend als Roger ein frühes Break gelang. Diesen Vorsprung verspielte er aber postwendend als er das Re-Break von Djokovic kassierte. Ein erneutes Break sicherte dem Serben den Gewinn des ersten Satzes. Im zweiten Satz startete unser Champ erneut super und lag sogar schon mit einem Doppelbreak 3-0 und später mit 5-3 in Führung, als er sich jedoch zu viele Aufschlagverluste einfing und letztendlich auch diesen Satz an den Serben abgeben musste. Im dritten Satz lief alles zu Gunsten von Djokovic, welcher nach 2:05 Stunden seinen zweiten Matchball zum Finaleinzug verwandelte.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 5 | 5
08.06.2012 | 20:53
Harald 68: Geb dir vollkommen recht, das sag ich auch scjon lang. Sogar auf Rasen wird mittlerweile sandplatztennis gespielt. Die schnellen Turniere und damit Angriffsspieler sternben aus. Von Aufschlag -Volley oder so red ich ja gar nimma. Das kennt man ja sowieso nur mehr vom hören sagen. Djokovic hat sicher gut gespielt, aber so was unattraktiv dieses Tennis. Wenn Roger mal aufhört, schau ich kein Match mehr. Gibt wohl nichts faderes als 6 Stunden defensivgeplänkel zwischen djokovic und nad
08.06.2012 | 20:37
Schade, ist kein gutes RG gewesen. Platz langsam und Wetter zu feucht.
Nun weiter.... viel glueck besonders fuer Wimbledon.
Alles Gute.
Gaby
08.06.2012 | 20:34
Das ganze Turnier war unter Rogers normalen Niveau. Dass er es dennoch bis ins Halbfinale geschafft hat, war schon ein Erfolg. Fed musste die ganze Zeit auf dem dummen langsamen Susanne Lenglen gegen unbekannte Aussenseiter spielen, was ihm auch nicht entgegenkam. Den Rhythmus hat Roger nie gefunden. Egal, es geht weiter! Come on Roger!!!
HARALD68: AMEN, AMEN, AMEN!!! Das ist genau das, was ich die ganze Zeit sage, das nervt echt -.-
08.06.2012 | 20:33
Ja die Plätze und die Bälle werden immer langsamer. Sicher werden dadurch technisch starke Spieler benachteiligt. Aber Roger hat heute unglaublich viele Fehler gemacht, der erste Aufschlag hat sich verabschiedet und die Rückhand war eine Katastrophe. Djokovic hat gar nicht so gut gespielt, Roger hat sich mit seinen vielen unforced errors selbst geschlagen. Nadal etwa macht solche fehler praktisch nicht. Im zweiten Satz mit zwei Breaks geführt und noch verloren. Mentale Schwäche nennt man das
08.06.2012 | 20:16
Bälle und Plätze immer langsamer, Tennis wird zu einer Turnveranstaltung. Defensivspieler und Aufschlaggiganten gewinnen, das coole Offensivtennis, das Roger praktiziert, ist kaum noch möglich. Drum auch Rogers Fehler, er geht eben drauf - das Glück, das Nole im Turnier begleitet, ist ihm treu geblieben. Linie, Linie....Nole hat gut gespielt, keine Frage - aber wenn die ATP so weitermacht, gibts nur noch Nole gegen Rafa. Danke. Und 6 Stunden Finale braucht keiner.
08.06.2012 | 20:11
Schade, Roger.
Kopf hoch, es hat heute nicht sollen sein!

Dieser Djokovic war schon verdammt stark heute, und hat wenig Fehler gemacht.
Außerdem war es windig, und das schien Dir heute nicht zu liegen.
Das hat Dir wohl leichte Probleme beim Service gemacht.

Jetzt wünsche ich Dir alles Gute für die Rasensaison, Dein Lieblingsbelag.

Viel Erfolg und viel Glück in Halle und dann 2x in Wimbledon.
Go for Gold!
08.06.2012 | 20:10
Hi Roger, schade das du verloren hast. Ich wünsche dir viel Glück in Halle und natürlich sehr viel Glück in Wimbledon!
08.06.2012 | 20:09
soryy Roger!
schade... Aber so viel fehler!!
viel glück in Wimbledon))))) lg
08.06.2012 | 19:52
Lieber Roger, "aus gegen Djokovic", kein Kommentar, nichts...
Es war nicht dein Tag, das Turnier liegt dir einfach nicht so, aber das ist nicht so tragisch, immerhin hast du gekämpft und bist bis ins HF gekommen, Gratulation! Ich hoffe wir werden dich bald wieder siegen sehen in Wimbledon, Olympia und natürlich hoffe ich, dass es dir weiterhin gut geht und du unverletzt bleibst, alles Gute Astrid
Page 5 | 5