• Mitglieder:
    348'479
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Halle, die 2te

12.06.2004 | Tennis

Roger sandte mit seinem 6-0, 6-3 Erfolg über den Amerikaner Mardy Fisch im Final von Halle eine Warnung an seine Rivalen von Wimbledon. Fisch, die Nummer 23 der Weltrangliste, fand gegen den Wimbledon und Australian Open Champion nie richtig ins Spiel. Roger nahm ihm im ersten Satz bereits drei Breaks ab und legte noch eins im zweiten Satz nach. Somit konnte Roger seinen Titel des letzten Jahres verteidigen und seine Gewinnerstatistik auf grass auf 17 erhöhen. "Ich habe hier in den letzten Jahren sehr gut gespielt", sagte der 22 Jährige. "Ich finde es fantastisch, dass ich das Turnier so abschliessen konnte. Das Match dominieren zu können ist natürlich sehr, sehr angenehm." Roger befindet sich im Rasenturnier in Halle auf bestem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Nach dem Zweisatz-Erfolg (6:3, 7:5) gegen den Franzosen Arnaud Clément trifft der Schweizer in den Halbfinals auf Gstaad-Sieger Jiri Novak aus Tschechien. Roger Federer in dieser Saison bereits zum dritten Sieg gegen den in Genf wohnhaften Franzosen Arnaud Clément (ATP 37). Der Kleingewachsene (1,72 m) musste Roger bei dessen 15. Sieg auf Rasen in Serie pro Umgang einen Service-Durchbruch zugestehen und erhielt selbst nie eine Breakmöglichkeit. Roger wirkte während 71 Minuten in allen Belangen souverän und wartete geduldig auf seine Chancen. In den zwei Spielen, in denen sich Breakmöglichkeiten boten, schlug er jeweils zu.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Keine Kommentare