• Mitglieder:
    348'324
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger im Viertelfinale

24.10.2012 | Tennis, Starseite 1

Roger hat sein heutiges Match gegen Thomaz Bellucci mit 6-3, 6-7(6), 7-5 gewonnen und steht somit im Viertelfinale in Basel.

"Ich bin froh, gewonnen zu haben", sagte Roger. "Bellucci servierte unangenehm und spielte sehr gut, es war extrem hart. Umso glücklicher bin ich nun."

Das Match war hart umkämpft, obwohl Roger gut in die Partie gestartet ist. Im zweiten Satz hielten beide ihren Aufschlag und letztendlich entscheidete Bellucci mit dem 5. Satzball im Tie-Break den Satz für sich. In dritten Satz machten es sie es noch einmal so richtig spannend: Bellucci punktete immer wieder mit der starken Vorhand, liess dann aber gegen Ende nach. 

Im Viertelfinale trifft Roger auf den Sieger der Partie zwischen dem polnischen Qualifikanten Lukasz Kubot (ATP 67) und Benoît Paire (ATP 46) aus Frankreich. Gegen beide Spieler hat unser Champ auf der Tour noch keine Partie ausgetragen.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
26.10.2012 | 15:05
Bravo Roger!
Trotz Schwierigkeiten gewonnen; ist die Hauptsache.

Für heute und den weiteren Tourenverlauf viel Glück
und ich drücke Dir die Dumen ( unsere ganze Familie, sogar
die Enkel / in!)
Machst uns immer viel Spass!
25.10.2012 | 14:45
Danke HARALS68 und DONCARLOS. Wir sehen es richtig und müssen jetzt einfach Roger Federer die Daumen weiterhin für Basel und dann für London drücken. Er hat schon oft eine Base gut überstanden und wieder allen sein "Roger-Tennis" zeigen können. Ich denke auch, dass ihm der Verlust der World no 1 nicht so viel ausmachen wird. Vielmehr will er bestimmt gut in's Geschehen 2013 starten wollen ! Viele Grüsse, PIA
25.10.2012 | 13:49
Hi Roger, herzlichen Glückwunsch zum Sieg! Ich wünsche dir viel Glück im Viertelfinale!
25.10.2012 | 11:43
Hallo Roger!

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!
Es war wirklich ein hartes Match! Umso größer ist die Freude, daß Du die Nerven behalten hast und gewonnen hast. Belucci ist ein starker Gegner, der nix zu verlieren hatte.
Du hattest zwar etwas viele Fehler, aber es war trotzdem ok.

Wünsche Dir Alles Gute und Viel Glück für die nächste Runde!

Liebe Grüße

Martina
25.10.2012 | 09:47
Super, Roger, wie du dich durch diese beiden Matches durchgekämpft hast! Es ist nicht einfach, gegen solch harte Gegner den Weg ins Turnier und zum richtigen Timing zu finden. Aber du hast es geschafft, weiterzukommen! Und wir freuen uns seeeehr, morgen wieder live dabei sein zu können, wenn es heisst: UND HIER IST DER TITELVERTEIDIGER DER SWISS INDOORS BASEL, SEIT üBER 300 WOCHEN DIE NR 1 DER WELT, WELCOME HOME, ROGER FEDERER !!!
25.10.2012 | 09:00
Noch eines fällt auf: Der gefürchtete Slice auf der Rückhand kommt überhaupt nicht mehr zum Einsatz. Das verstehe ich nicht ganz.
25.10.2012 | 08:58
Die Form ist wirklich weg, aber nicht erst seit Shanghai, sondern schon seit den US Open. Der Aufschlag hat viel weniger Kick und Tempo. Die Rückhand funktioniert mehr als dürftig. Allgemein weniger Spin. Nur die Vorhand ist okay. So hat er gegen andere Top-Ten-Spieler Probleme. Einzige Hoffnung: Er hat vorher so viel trainiert, dass er erst von Spiel zu Spiel besser wird. In London sollte er wieder top sein. Für die Nr. 1 am Jahresende reicht es sowieso nicht mehr.
25.10.2012 | 08:57
Muss Piadino recht geben, Roger scheint derzeit nicht ganz bei der Sache zu sein. Andererseits muss man sehen, dass er heuer so viele Matches wie kaum ein anderer bestritten hat. Seine Ziele für 2012 hat er erreicht. Die Nr 1 wird er - da Nole kaum was zu verteidigen hat, er aber sehr viel - auch kaum halten können. Daher kann ich mir schon vorstellen, dass er mental ein bissl müde ist. Zumindest wirkte er in den letzten Matches so. Aber er ist drin im Turnier - also Daumen halten.
24.10.2012 | 23:09
Seit Shanghai scheint mir Roger Federer nicht mehr in Top-Form zu sein - er scheint mir müde und stark ausgepumpt zu sein.....Jedenfalls heute in Basel hat er nur (wieder) gewonnen, weil Bellucci auch so viele Fehler gemacht und ihm viele Punkte geschenkt hat. Gegen Murray oder Djokovic würde diese Rückhand und auch sein ganzer Auftritt heute NIE gereicht haben für einen Sieg. Ich hoffe und wünsche Roger Federer sehr, dass nichts Ernstes dahinter steckt... Viele Grüsse PIA
24.10.2012 | 22:16
Zum Glück! konnte ich nur der 1. Satz zuschauen. Meine Nerven hätten die 2. und 3. nicht ausgehalten. Zum Glück hast du starke Nerven. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für den VF.