• Mitglieder:
    347'039
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger verliert das Finale von Kooyong

13.01.2007 | Tennis

Roger musste sich beim Einladungsturnier in Melbournes Stadtteil Kooyong im Finale geschlagen geben und unterlag dem Vorjahressieger Andy Roddick 2-6, 6-3 und 3-6.

 

"Es waren schwierige Bedingungen und gegen Andy wusste ich, dass es bei starkem Wind sehr hart würde von der Grundlinie aus. Deshalb entschied ich mich, anstatt meinen Rhythmus zu brechen, vermehrt ans Netz zu kommen, um meine Spielmöglichkeiten ausschöpfen zu können. Schon nur einen Service von Andy zu retournieren, ist eine Herausforderung, aber bei eigenem Aufschlag und bei dem Wind sich durchzukämpfen, das ist kein Vergnügen. Deshalb habe ich meine Spielweise angepasst und ich glaube, es hat ganz gut funktioniert." sagte Roger.

 

Roddick war glücklich, sich einen Sieg gegen Roger zu holen, wollte ihn aber dennoch nicht überbewerten. Zumal sein Sieg in der Statistik der ATP nicht erscheinen wird, da es sich beim Kooyong Classic nicht um ein offizielles Turnier handelt.

 

"Da müsste ich Roger schon auf der grossen Bühne schlagen, aber bei diesem Einladungsturnier zählt natürlich vor allem die gute Vorbereitung auf die Grand Slam-Serie." sagte Roddick.

 

Trotz seiner Niederlage war Roger zufrieden mit seiner Leistung und der Saison-Vorbereitung.

 

"Ich fühle mich gut, ich fühle mich bereit. Natürlich ist es schade, dass ich nicht gewinnen konnte, aber es war eine gute Vorbereitung."

 

Roger konzentriert sich nun auf seine Titelverteidigung am Australian Open, wo er um den zehnten Grand Slam Titel spielt. Die Gegner werden es ihm alles andere als leicht machen, zumal das Los ihm ein schwieriges Half beschert hat.

 

"Ich denke, das Tableau ist fair. Ich habe gute Spieler in meinem Half. Ich denke, Youzhny ist ein starkter Spieler, Djokovic spielt sehr gutes Tennis und Phau, auf den ich als erstes treffen werde, gegen ihn habe ich bisher erst einmal im ’99 gespielt und verloren. Warten wir ab, ich nehme Aufgabe für Aufgabe und glaube, meine Chancen stehen nicht so schlecht. Aber Grand Slam ist eine lange Geschichte, so dass ich aggressiv spielen und angreifen muss und hoffentlich einen erfolgreichen Eröffnungsmatch hinlegen kann."

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 2 | 2
13.01.2007 | 12:25
Hy Roger!!
Es ist schön erser zu sein:)
Schade, dass du nicht gewinnen konntest, aber wie du schon gesagt hast es zählt die Vorbereitung.
Ich bin sicher, dass du dein 10-es Grand Slam gewinnen wirst.
Du hast auch schwere Gegner in deiner Half, aber du
Page 2 | 2