• Mitglieder:
    348'329
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Mit Mühe weiter

14.03.2013 | Tennis, Starseite 1

Roger gewann sein Match gegen seinen Freund Stanislas Wawrinka mit Mühe 6-3, 6-7(7), 7-5.

Beide Spieler waren weit von ihrer Bestform entfernt. Roger hatte zwar beim Stand von 5-4 im zweiten Satz schon zum Match serviert, dann aber sein Servicegame zu Null abgegeben. Im dritten Satz geriet unser Champ dann mit einem Break in Rückstand. Erst im zwölften Game gelang es Roger, das Ruder herumzureissen und jubelte nach 139 Minuten.

Am Freitag trifft Roger nun auf den Spanier Rafael Nadal. Das letzte Aufeinandertreffen war genau vor einem Jahr - damals gewann Roger in Indian Wells. 

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 2
15.03.2013 | 07:56
Trotzdem muss man eines fairerweise sagen: Jeder Mensch hat Höhen und Tiefen. Und Roger kann nicht immer top sein. Es geht halt jetzt nicht viel. Dafür wird das Sieges-Comeback dann umso schöner sein. Die Gesundheit geht jedenfalls vor. Man muss auch in schlechten Zeiten hinter ihm stehen und das tun wir sicher alle.
Aber einen Schlägerwechsel würde ich ihm dringend anraten: Mit diesem Alter tut man sich mit diesem schweren Schläger mit kleiner Schlagfläche schon sehr schwer.
15.03.2013 | 07:51
Das Match gegen Nadal war echt peinlich. Mir fehlen die Worte. Aber nach der grottenschlechten Leistung gegen Wawrinka war nichts anderes zu erwarten. Ich habs ja schon vor Beginn des Turniers angekündigt. Gegen dieses tollwütige Tier wird Roger fast nie gewinnen. Er lässt sich jedes Mal einschüchtern. Dieses Mal war es aber auch eine vollkommen falsche Taktik. Da muss ich "Markpiero" Recht geben.
15.03.2013 | 06:45
Den Match gegen Nadal , vielleicht hatte Roger eben doch mit dem Rücken zu tun . Die Bewegung die er braucht für das slice, könnte Ihm eben gerade die Schmerzen verursachen,mit einem kaputten Rücken kann man sich oft gut bewegen aussert einige bestimmte Bewegungen
Irgend wie war es einleuchtend das Roger unter seinem Niveau gespielt hat und das nicht alles richtig war, zumal er auch einen rassanten Match gegen Wawrinka hatte. Roger war sehr laange No1 daher kennet er seine Spielplaene
15.03.2013 | 04:13
Ich schaue gerade das Match Federer Nadal..
Und mir platzt echt der Kragen..jagt den Trainer weg..!!
Wie kann man sowas von keinen Plan haben..
Rogers Rückhand ist ne totale Katastrophe..aber spielt sie immer weiter bis er verliert..kein Slice..????
Sein Alter ist keine Ausrede mehr..er bewegt sich super..
Für mich gibt's nur eine Möglichkeit..neuer Trainer..so geht's nicht weiter..
Und nur Rasen reicht nicht..
Bin echt super enttäuscht..!! Tue was Roger bitte..!!!
14.03.2013 | 14:35
Hi Roger, herzlichen Glückwunsch zum Sieg! Ich wünsche dir viel Glück im Viertelfinale!
14.03.2013 | 12:48
Hauptsache gewonnen. Herzlichen Glückwunsch, nach so einem Chnorz. Ihr habt beide viel von den Fehlern den Anderen profitiert. Hoffentlich kommst du zurück auf Form gegen Nadal. Viel Glück und alles Gute
14.03.2013 | 12:34
Hoi Roger

Bravo obwohl mit Mühe hast Du es geschafft-
Wer zuletzt lacht-lacht am besten ha ha...
Viel Glück am Freitag, ein gutes Spiel, Selbstvertrauen
und Du schlägst NADAL!!
Go 4the final,good luck!!!
14.03.2013 | 12:28
Roger sehr Stan wuerde es verdienen. Alles Gute in Deinen weiteren Tournaments
14.03.2013 | 12:27
Ja da war schon Glück dabei, was mich aber immer wieder erstaunt wie wenig Kredit man Stan gibt egal wen er spielt , Ja Roger hat vielleicht Rücken Probleme aber so hat angeblich Stan auch Probleme mit seinem Arm,das müsste sich ja ausgleichen.
Das erklärt dann auch weshalb beide Spieler weit von ihrer Bestform weg waren.
Wenn Wawrinka spiehlt , dann ist immer Spannung da .AUSTRALIEN OPEN ,DAVIS CUP und jetzt gegen ROGER hoffe sehr das Stan je für seine harte Arbeit belohnt wird Ich Ehr
14.03.2013 | 10:00
Ui, das war ein ziemlicher Chnorz, aber irgendwie hast du es geschafft durchzukommen, zum Glück! Ich hab, ehrlich gesagt, nicht mehr an einen Sieg geglaubt, denn es sah so aus, als könntest du die Bälle kaum schlagen. War es der Rücken, der dich so einschränkte oder die Sorge, dass er der Belastung nicht standhalten könnte? Jedenfalls wünsch ich dir von Herzen rasche Erholung und deinem Physio ein gutes Händchen! Und dann freust du dich gewiss auf Rafa! Viel Glück!
Page 1 | 2