• Mitglieder:
    346'056
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus gegen Nadal

15.03.2013 | Tennis, Starseite 1

Roger verlor das Duell der Superstars gegen Rafael Nadal in nur 84 Minuten klar mit 4-6, 2-6.

Roger war aufgrund seiner Rückenverletzung sichtlich angeschlagen und nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Ihm gelang nur ein einziger Servicedurchbruch: beim Stand von 0-3 im zweiten Satz. Doch dies reichte nicht gegen den stark spielenden Spanier, der sein wohl bestes Match seit seiner Rückkehr absolvierte.

Roger könnte die Nummer 2 der Weltrangliste verlieren, wenn Andy Murray das Endspiel erreichen sollte.

Unser Champ wird nun eine kurze Pause einlegen und sich dann auf die Sandplatzsaison vorbereiten. Als nächstes stehen die Mutua Madrid Open auf seinem Spielplan. Diese beginnen am 06. Mai 2013.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 9 | 9
15.03.2013 | 10:45
Ich habe es schon einmal vor längerer Zeit geschrieben. Hochleistungssport bedeutet immer einen enormen Verschleiss des Körpers, und das ist bei RF nicht anders. Er steht im 32. Lebensjahr und kann schlicht und einfach nicht mehr den Körper haben, den er vor 5 Jahren hatte. So einfach ist das. Ich hoffe, er verpasst nicht den rechtzeitigen Rücktritt. Die Liste der Spieler, die ihn bezwingen können, wird immer länger und das macht es nicht einfacher. An einen GS-Titel glaube ich nicht mehr.
15.03.2013 | 10:27
Hi,

das hatte sich ja leider schon in der Vorrunde angedeutet, dass es heute nicht reichen würde. Aber Roger ist so Sportsmann, dass er das Match auch nicht absagen wollte. Er hat sich ja selbst drauf gefreut. Das ehrt ihn! Aber er hat es ja selbst gesagt: Mittlerweile muss er sich um viele andere Dinge kümmern außerhalb des Platzes und dann noch zusätzlich mit einer Blessur, da reicht es gegen keinen aus den Top 8. Man sollte bloss nicht wieder den Fehler machen und Roger abschreiben ;-)
15.03.2013 | 10:14
Roger I love it that you believe in yourself and never give up.A strength that is absolutely underestimated.You have proven again and again that you're still absolutely top.Murray recently said in an interview that it now is no longer the Hunter but the hunted, which makes it significantly more difficult because the opponent with the light-heartedness play to lose's.
PS: That opponents often play best when they play against Roger, up to Rafa, a kambunda indication that shows the size of Roger.
15.03.2013 | 09:48
Lieber Roger,
Werde schnell wieder gesund und erhol dich gut. Wir freuen uns dir wieder fit spielen zu sehen. Alles Gute.
15.03.2013 | 09:38
@Gregor. Ich denke, ob Miami oder nicht ist egal, zumal er wohl grade e. Verletzung hat. Ein Trainerwechsel kommt wohl auch nicht mehr in Betracht. Alles schwierige Fragen. Vlt. reißt er noch mal was auf Sand. Murray, Berdych sind da nicht so stark. Wenns in Wimbledon nicht läuft, dürfen wir nicht zu enttäuscht sein. Harte Probe für Fans.

Rogi, mach noch mal was !;-)
15.03.2013 | 09:37
I don't think that it is up to the power. The most games he has lost up to that point against these power players, were very narrow (often at Matchbällen). And in the match against Nadal you saw very well that he could move incorrectly. Now, I think Roger knows very well what it is and why putting a long break in order to hone his game. Roger I make a wish good recovery and enjoy the break and your intensive training. We will miss you very very.
15.03.2013 | 09:26
GREGOR13: Nein, sicher nicht, aber Miami würde mit diesen Problemen eh keinen Sinn machen. Es gibt auch Monte Carlo, aber in den letzten Jahren lässt er es immer aus, obwohl er dort 3 Mal in Serie im Final stand.
Roger hätte gestern gar nicht spielen sollen. Was hat er erwartet? Dass im vielleicht Nadal das Spiel schenkt? Er hatte sogar Vorfreude auf das Match, obwohl schon bei der Auslosung klar war, dass er im Viertelfinale ausscheiden wird. Auch ohne den Rücken hätte es nicht gereicht.
15.03.2013 | 09:02
Liebe Roger-Fans, ich wollte schon heute um 04.30 früh MEZ schreiben...schade, dass Roger heute verloren hat. Ich werde das Gefühl nicht los, dass unser Champ bei vielen Schlägen schon zu spät drann ist. Die Power gegen Nadal, De Potro, Berdych und Djokovic ist einfach nicht genug und er verliert. Hoffentlich kann Roger noch auf Rasen seine Klasse zeigen und einige Titel heuer einfahren. Findet Ihr eine so lange Pause mit Vorbereitung auf seinen "Nicht-Lieblingsbelag" sinnvoll statt Miami? lg
15.03.2013 | 08:27
Ist nicht die erste Niederlage gegen Rafa und war nach dem Match gegen Stan zu erwarten. War nur ein Schatten von Roger, nicht er selbst. Zumindest hat Roger die Niederlage richtig eingeordnet, er weiß sicher, wo und was ihm wehtut - und da muss was sein, so unbeweglich ist er sonst nie. Bitte gut auskurieren, erst dann wieder spielen. ATP-Platzierung ist egal im Vergleich zur Gesundheit. Diese Verschleisserscheinungen müssen leider auch bei ihm kommen nach sovielen Jahren....
Page 9 | 9