• Mitglieder:
    347'648
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger steht im Final!

25.01.2007 | Tennis

Roger hat mit einer unglaublichen Leistung das Endspiel der Australian Open erreicht. Er bezwang in einem seiner besten Matches überhaupt Andy Roddick mit 6-4, 6-0 und 6-2.

 

Dabei schaffte er die kaum vorstellbare Zahl von 11 aufeinanderfolgenden Spielen - gegen den als Nummer sechs gesetzten Roddick. Zu Beginn war die Partie bis zum Stand von 4-4 im ersten Satz ausgeglichen. Roger schlug insgesamt 45 Winners und liess dem unterlegenen Roddick nicht den Hauch einer Chance,  Roger hatte mit zum Teil wahnsinnigen Zauberbällen immer eine Antwort bereit. Roddick-Coach Jimmy Connors blieb auf der Tribüne nur noch Staunen und Applaudieren.

 

"Ich hatte einen dieser Tage, an denen alles funktioniert, ich war heute unschlagbar," sagte Roger. "Es ist beinahe unwirklich, ich bin selber schockiert. Ich bin sprachlos und das Turnier ist noch nicht einmal vorbei. Lasst es mich einfach noch einmal wiederholen!"

 

Im Final trifft Roger auf den Sieger des Halbfinals vom Freitag zwischen dem Deutschen Tommy Haas (12) und dem Chilenen Fernando Gonzalez (10).

 

Mit seinem Sieg egalisierte er einen weiteren Rekord in der Tennisgeschichte: Letztmals schaffte es Jack Crawford 1933-34, sieben Mal in Serie einen Grand Slam-Final zu erreichen. Und Björn Borg war 1980 in Paris der letzte Spieler, der ohne Satzverlust ein Grand-Slam-Turnier gewinnen konnte.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
25.01.2007 | 16:47
Sers Roger!

Der Wahnsinn, selten solches tennis gesehen. Du bist wirklich der Hammer. Wenn man weiß wie schwer es ist solches Tennis zu spielen, dann weiß man erstmal was für ein ausnahme Spieler du bist.

Mit freundlichen Grüßen

Benny
25.01.2007 | 16:47
Sers Roger!

Der Wahnsinn, selten solches tennis gesehen. Du bist wirklich der Hammer. Wenn man weiß wie schwer es ist solches Tennis zu spielen, dann weiß man erstmal was für ein ausnahme Spieler du bist.

Mit freundlichen Grüßen

Benny
25.01.2007 | 15:54
Wow, was für ein Spiel! Da bleibt mir wirklich die Spucke weg. Du bewegst Dich so unaufgeregt und effizient. Man hat immer das Gefühl, Du könntest noch einen Zahn zulegen. Für Deine Gegner muss das frustrierend sein - und gleichzeitig ein Hochgenuss.
25.01.2007 | 15:17
WAHNSINN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
25.01.2007 | 15:10
Hey Roger,

wow, was für ein Sieg, ich kann es noch immer nicht glauben, herzlichen Glückwunsch zum Einzug ins Finale!!!!

Ein hammer Match, vor 2 Wochen hast du gegen Andy noch verloren, doch jetzt gilt es und du hast gezeigt, wer hier der Boss ist,
25.01.2007 | 15:04
HAMMER!
Dies war Tennis vom FEINSTEN!
Es war unglaublich die 11 Spiele nacheinander - doch mich fasziniert vorallem, wie du in den letzten Jahren, bei so vielen knappen Angelegenheiten, einen Gang höher schalten kannst. Dies habe ich noch nie bei einem
25.01.2007 | 15:02
Ohne Worte..... ein Schweizer!
25.01.2007 | 14:27
Sehr geehrter Herr Federer,

Ganz herzliche Gratulation zu Ihrem grossartigen Erfolg im Halbfinale gegen Andy Roddick. Es war ein Genuss, am Fernsehen Ihrem Zauberspiel zuzusehen. Ich hatte mit einer erheblich längeren Dauer des Matches gerechnet und wa
25.01.2007 | 14:21
A BBC sport analyst is describing your game against Roddick „as the best he had ever seen“. This is just fabulous!!!!! Roger Champion, you bring soooo much joy to everyone who likes great tennis! Thank you so much, feeling so good! Milaja
25.01.2007 | 14:19
Lieber Herr Federer

Es bleibt einem wirklich nur der Kiefer hängen, wie Sie es fertigbringen, Ihren Vorgänger als Nr. 1 wie einen "Toorebueb" aussehen zu lassen. Zweifellos war der heutige Halbfinal eine Sternstunde Ihres Talentes, aber wir durften ja