• Mitglieder:
    346'025
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Chancenlos gegen Tsonga

04.06.2013 | Tennis, Starseite 1

Roger hat das heutige Viertelfinal-Match gegen Jo-Wilfried Tsonga eindeutig mit 5-7, 3-6, 3-6 verloren.

Roger erwischte einen guten Start und zeigte zunächst beeindruckendes Tennis, führte sogar mit 4-2 im ersten Satz. Doch dann brach unser Champ ein und der Franzose gewann den ersten Satz mit 7-5. Der zweite Satz ging ähnlich weiter: Roger konnte einen frühen Serviceverlust nicht mehr ausgleichen und verlor mit 3-6. Im dritten Satz gelang dem Franzosen gleich zu Beginn ein erneutes Break, doch Roger konterte mit einem Rebreak. Doch nach noch einem Serviceverlust war die Partie gelaufen und unser Champ verliert nach nur 111 Minuten das Viertelfinale in Paris. 

 

"Ich bin enttäuscht, dass ich kein besseres Match spielen konnte. Die Dinge sind nicht gut gelaufen für mich", sagte Roger nach dem Match. "Ich habe schon in den ersten sechs Spielen gemerkt, dass ich den Ball nicht richtig sehe. Er war in allen Bereichen besser als ich, es war sehr beeindruckend, wie er gespielt hat".

Als nächstes stehen die Gerry Weber Open in Halle (Deutschland) auf Rogers Turnierkalender. Diese beginnen am 10. Juni 2013. 

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
07.06.2013 | 22:44
.........Früher oder später in einem Satz fängt Roger an, die Bälle in die Tribüne zu hauen, der 1. Aufschlag kommt nicht, er weiss nicht was er machen soll und schon ist der Service durch 4 unerz. Fehler!!! weg und natürlich auch der Satz, denn Returns spielt er kaum welche rein!! Logisch, dass seine Gegner nie aufgeben, denn oft müssen sie ja fast nichts machen um zu gewinnen.
07.06.2013 | 22:37
Ja, Ja, Tsonga spielt super und wird in Paris gewinnen. Roger Du machst Dich langsam lächerlich, indem Du immer die Gegner stark redest. Ferrer spielte den Ball nur rein und gewann in 3 Sätzen!! Auf der anderen Seite (wenn man diesen Nadal sieht), ist es auch gut, dass Roger am Sonntag nicht dabei ist. Mehr als ein paar Games hätte er eh nicht gewonnen! Gegen Roger zu spielen ist inzwischen recht einfach! Oft reicht sogar nur den Ball reinzuspielen. .........
07.06.2013 | 22:25
Ferrers klarer Sieg ist ärgerlich und zeigt, dass Roger gegen Tsonga- auch wenn der gut spielte - weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Roger hat sich im Vergleich zu Ferrer, Nadal oder Nole auch nicht gut bewegt. Was Don Carlos anschneidet stimmt auch: Pure Kraft ist heute viel zu entscheidend. Rogers Spielweise ist darauf nicht aufgebaut, er spielt mit Schwung und Eleganz, sozusagen Tiki-Taka gegen volle Power. Aber Roger wird uns auch heuer noch beweisen, dass Kraft nicht alles ist.
07.06.2013 | 20:48
Also bitte, jetzt ist es ja wirklich genug. Ein völlig untalentierter Tennisspieler wird in Kürze zum 8.x Paris gewinnen. Das unterstreicht den Untergang des Tennissports in den letzten Jahren. Auf spielerisches Können kommt es nicht mehr an. Die Bälle sind bereits so schwer, dass nur noch Spieler, die total auftrainiert sind, eine Chance haben, wo immer auch sie diese Muskeln her haben. Für Roger ist der Sieg von Ferrer über Tsonga natürlich eine ganz bittere Klatsche.
07.06.2013 | 20:16
Unglaublich wie Tsonga spielt gegen Ferrer, bekommt nichts auf die Reihe, geht richtig unter, nur gegen dich hat er ein Ausnahmetennis gespielt, warum nur? Vielleicht hattest du wirklich eine falsche Taktik, Ferrer zwingt ihn mit langen Ballwechseln zu Fehler
07.06.2013 | 19:25
Oh man, wenn ich bedenke das jetzt vielleicht Tsonga bei Ferrer verliert! Dann wird sich Nadal schon auf seinen 8 Erfolg dankbar freuen. Tsonga hat bei Dir, lieber Roger, alles gegeben. Du bleibst der Beste! Eigenartig, wie Motiviert immer noch die Top Spieler sind, Dich schlagen zu wollen. Es ist gut das Du enttäuscht bist, aber es wird Deine Zeit kommen!
Liebe Grüße Uwe
07.06.2013 | 15:28
He Roger, du hast ja jetzt Zeit und schaust die bestimmt das Match Nadal gegen Djokovic an. Mit was für einer Energie die beiden den Tennisball bearbeiten ist schon beeindruckend. Und vor allem die mentale Stärke beider Spieler sprüht förmlich vom Platz. Das ist es was man leider bei dir nicht mehr sieht. Früher waren deine Spiele energischer und mitreißender. Heute hast du nur noch dein fantastisches Talent. Das reicht aber leider nicht mehr gegen die ganz großen.Das ist sehr schade.
07.06.2013 | 09:40
Lieber Roger und Familie
900 Siege und 76 Titel - da spielen ein paar Niederlagen keine Rolle. Du hast alles richtig gemacht - einfach fantastisch. Danke für die tollen Partien in Paris und alles Gute für die kommenden Turniere. Ich kann es kaum erwarten. Alles Gute auch für deine Familie und das Team.
07.06.2013 | 01:37
Lieber Roger
Wenn ich überhaupt das Recht habe etwas zu sagen ,da kommt mir vor dasDeine fittnesset was daran zu tun hat. Vielleicht hast Du eben immer noch mit Deinem Rücken kleine Probleme ,weil wenn nur das geringste da ist kann es einen dramatischen Effect haben. Auch wenn Du denkst das Du hundert% tig OK bist Dein Oberstübchen gibt manchmal eine andre Nachricht durch. Sollte das aber nicht der Fall sein Etwas mehr fittness könnte helfen. Zuschnell verschwitzt ausgesehen was sonst nicht
06.06.2013 | 16:41
Lieber Roger
Es ist immer spannend wenn Du auf dem Platz stehst, alle fiebern mit, und die Enttäuschung ist gross, wenn Du ausscheidest. Jeder weiss es besser und jeder gibt Ratschläge. Wünsche mir nur eins von ganzem Herzen wie alle Deine Fans, bleib am Ball und zeig allen wer noch immer der Champion ist. Toi toi toi für die nächsten Turniere