• Mitglieder:
    347'636
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger verliert nach Kampf

05.11.2013 | Tennis, Starseite 1

Nach einem harten Kampf gegen Novak Djokovic an den ATP World Tour Finals muss sich Roger heute 4-6, 7-6(2), 2-6 geschlagen geben. 

Roger liess gegen Ende des ersten Satzes zwei Breakchancen ungenutzt und musste wenig später selbst den Aufschlag abgeben, als Djokovic immer stärker wurde. Der zweite Satz war dann ein Schlagabtausch; Roger erkämpfte sich aus einem 40-0 Rückstand ein Break  und ging 3-2 in Führung. Darauf folgten allerdings unmittelbar drei weitere Breaks und so ging der Satz ins Tie-Break, welches Roger klar für sich entscheiden konnte. Der Entscheidungssatz war dann leider in den Händen von Djokovic, der die Partie nach 2 Stunden 22 Minuten auf sein Konto verbuchte.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 2 | 2
06.11.2013 | 10:36
@Petko, Du hast recht: Ich habe mir auch gedacht, dass Roger viel mehr für das Spiel tut. Nole hat ewig nur reingespielt, das war unglaublich langweilig, und dauernd nur auf die Rückhand von Roger, naja, sehr einsilbig. drum fand ich es dann schade, dass Rogers Einsatz gestern nicht belohnt wurde. Ich fand, er hat in den ersten beiden Sätzen gut gespielt, im ersten leider oft überpowert. im dritten war es dann oft eine glückssache. aber wir können dennoch positiv nach vorne schauen!!!!
06.11.2013 | 09:31
Der Unterschied zu Rafa und Djoker gibt es nicht. Falls ja, nur in den plus Fehlern, weil Du die Spiele bestimmen willst und da kann so was pasieren. Djokovic hat als eine Gummiband die Bälle nur zurűckgeschlagen, am Ende war er ausser Atem und einfach fertig. Du nicht. Trotzdem ist er der Sieger. Wenig Fehler, aber das weisst Du sicher besser. Also es liegt nicht an der Kondition wie manche schrieben. Halte die Daumen fűr weotere Matche bis ins Finale wo Du dem Djokovič es zurűckzahlst ! Pe
06.11.2013 | 08:56
Roger, du hast brillant gespielt.

Es ist ein Genuss, zu sehen, wie schwerelos du über den Platz tanzt.
Du scheinst nie außer Atem zu sein.

Der Glanz, der nur dich umgibt, wird ewig sein.

Christiane
06.11.2013 | 07:16
Schade, leider kommen in den ganz wichtigen Momenten immer wieder ein paar Fehler zuviel. ich finde auch, dass Roger am Schluss müde wirkte. Wobei man als Spieler auch irgendwann einsehen muss, dass an dem Tag der andere einfach besser trifft - es waren soviel knappe Bälle dabei, ging oft nur um Zentimeter auf beiden Seiten. Aber es waren auch sehr gute Ballwechsel dabei. Gib nochmal Gas, Rog, geht schon!
06.11.2013 | 00:36
Sehr bitter. Leider muss man sagen, dass sich doch der Eindruck aufgezwungen hat, dass Federer nach den vergangenen grandiosen zwei Wochen ein wenig physisch angeschlagen war. Trotzdem wäre ein Sieg natürlich möglich gewesen, wenn der dritte Satz nicht gleich so schlecht begonnen hätte. Wie gesagt sehr schade. Ich hoffe, dass er sich noch einmal ein wenig steigern kann und doch in die nächste Runde kommt!
Page 2 | 2