• Mitglieder:
    347'672
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Swiss Indoors - webnews

29.10.2007 | Tennis

ATP Basel - Federer verteidigt Heim-Titel (Eurosport)

 

Roger Federer hat das mit 850.000 Euro dotierte ATP-Turnier in Basel gewonnen. Der Schweizer besiegte den Finnen Jarkko Nieminen mit 6:3, 6:4. Bereits im Vorjahr konnte der Weltranglisten-Erste die Veranstaltung in seiner Heimatstadt zu seinen Gunsten entscheiden.

 

Es waren nur wenige Bälle, die die Begegnung entschieden. Aber wie so oft wenn es eng wird, war Federer bei den Big Points zur Stelle. Im ersten Satz zeigte Nieminen nur zweimal Schwächen bei eigenem Service, die Federer eiskalt ausnutze. Der 26-Jährige war bei seinen insgesamt drei Breakchancen im ersten Durchgang hellwach und nahm dem Finnen zweimal den Aufschlag ab. In Satz zwei steigerte sich der Linkshänder und die Begegnung war ausgeglichen. Beide Spieler machten zu 70 Prozent bei eigenem Aufschlag den Punkt und ließen dem Gegner jeweils eine Möglichkeit zum Break zu. Einziger Unterschied: Beim Stande von 4:4 gelang Federer das spielentscheidende Break. Sein anschließendes Aufschlagspiel zum Matchgewinn bereitete dem gebürtigen Baseler keine Probleme mehr. Nach 1:01 Stunden verwandelte Federer seinen ersten Matchball zum 6:3, 6:4-Endstand und wurde vor heimischem Publikum frenetisch gefeiert.

 

 

 

 

Federer: «Am Ende war es wieder sehr emotional» (Tagesanzeiger online)

 

Über den Sieg am Heimturnier: «Ein sehr, sehr schönes Gefühl. Leider für die Fans ging alles schnell vorbei, weil es kein Best-of- 5-Final mehr war. Die Fans aus der Romandie, aus dem Tessin und aus den Bergen, die zum Teil eine lange Anreise hatten, sahen mich nur eine Stunde am Werk. Immerhin konnte ich ihnen den Wunsch erfüllen, mich siegen zu sehen. Die Siegerzeremonie in Basel ist eine der schönsten auf der Tour. Am Ende wurde es so wieder zu einer sehr emotionalen Angelegenheit. Der lange Applaus und die standing ovation am Schluss taten sehr, sehr gut.»

 

Über seine Leistung in Basel und im Final: «Mir gelangen fünf gute Spiele. Nach dem Satzverlust gegen Michael Berrer war ich überrascht, wie locker ich durch die Runden kam, zumal ich glaubte, eine schwierige Auslosung erwischt zu haben. Im Final gelang mir eine gute Leistung. Ich spielte offensiver als üblich. Schon in meinem zweiten Aufschlagspiel gewann ich einen wichtigen Punkt mit einem Angriff mit dem zweiten Aufschlag. Ich hatte relativ früh ein gutes Gefühl, dass Netzangriffe heute erfolgversprechend sind.»

 

 

 


Eine glanzlose Stunde mit Roger Federer (NZZ online)

 

Der Lokalmatador Roger Federer hat zum zweiten Mal nach 2006 das Heimturnier Davidoff Swiss Indoors gewonnen. Im Endspiel schlug er den Finnen Jarkko Nieminen, die ATP-Nummer 29, in nur 61 Minuten 6:3, 6:4. Dadurch steht auch bereits fest, dass er am Ende des Jahres die Nummer 1 der Welt sein wird, zum vierten Mal in Folge.

 

Den kräftigsten Applaus der 9200 Zuschauer erntete Roger Feder beim Betreten des Courts, nach dem verwerteten Matchball und an der Siegerehrung. Dazwischen gab's Szenenapplaus für ein paar spektakulär abgeschlossene Ballwechsel. Mehrheitlich schienen die Leute sonst während einer eher langweiligen Stunde aus Höflichkeit zu klatschen, aus Respekt vor dem Leistungsausweis ihres Idols, weniger wegen hinreissender Szenen im Endspiel des Schweizers gegen den Finnen Jarkko Nieminen.

 

 

 

 
Federer triumphiert in Basel (Schweizer Fernsehen)

 

Der Sieger der Swiss Indoors von Basel heisst Roger Federer. Der Lokalmatador hat das Turnier mit einem 6:3, 6:4 im Final gegen den Finnen Jarkko Nieminen zum zweiten Mal in Serie für sich entschieden.

Roger Federer mit der Trophäe der Swiss Indoors.

 

«Ich spielte offensiver als üblich»

Der Schweizer zeigte sich erwartungsgemäss zufrieden mit seiner Leistung. «Ich spielte offensiver als üblich. Schon in meinem zweiten Aufschlagspiel gewann ich einen wichtigen Punkt mit einem Angriff mit dem zweiten Aufschlag. Ich hatte relativ früh ein gutes Gefühl, dass Netzangriffe heute erfolgversprechend sind», bilanzierte Federer.

 

 

 

Federer auch 2007 Nummer eins (Financial Times Deutschland)

 

Roger Federer schließt auch das Tennis-Jahr 2007 als Weltranglisten-Erster ab und steht damit zum vierten Mal nacheinander zum Saisonende an der Spitze.

 

Der Schweizer sicherte sich die Top-Position vorzeitig durch den erneuten Sieg beim ATP-Turnier in seiner Heimatstadt Basel, wo er einst Balljunge war. Der Lokalmatador ließ dem Finnen Jarkko Nieminen im Endspiel keine Chance und wiederholte mit 6:3, 6:4 seinen Sieg vom Vorjahr. Federer gewann damit auch den achten Vergleich gegen den Linkshänder. «Ich bin extrem glücklich. Nach den Schwierigkeiten in den ersten Runden habe ich sehr gut gespielt», sagte Federer, der im Turnierverlauf den Stuttgarter Michael Berrer und Nicolas Kiefer ausgeschaltet hatte.

 

Eine Woche nach seiner Final-Niederlage beim Masters-Turnier in Madrid enttäuschte er seine 9200 Fans in der Baseler St. Jakobshalle im Endspiel nicht. Nach einer schnellen 3:0-Führung ließ sich der 26-Jährige auf dem Weg zu seinem 52. Turniersieg nicht aufhalten und machte nach dem Break zum 5:4 im zweiten Satz alles klar. Es war der siebte Triumph in diesem Jahr, in dem Federer immerhin schon vier Endspiel-Niederlagen hinnehmen musste.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
30.10.2007 | 20:35
Lieber Roger!
Herzlichen Glückwunsch zum Sieg in Basel. Wie immer ein grandioses Spiel.

Jetzt vor allem alles Gute für die Spiele in Paris-Bercy.

Herzlichst
Maxi
30.10.2007 | 18:22
Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen und sehr erfolgreichen Jahr !

Viel Glück und Erfolg auch im nächsten Jahr !
Wir glauben an dich!
30.10.2007 | 14:01
Lieber Roger,

Herzlich Gratulation zum tollen Jahr. Obwohl du im letzten Jahr, noch erfolgreicher warst, kann man gegen Ende der Saison sagen, wieder einmal die klare und verdiente Nummer 1.

Gruss aus ZH

30.10.2007 | 09:06
Roger du bisch eifach dä BESCHT!! Du häsch eifach wiedermol alles zeigt uf äm Court und d'Stimmig i dä Halle isch au super gsi!! Herzlichi Gratulation zumene wiitere Johresabschluss mit därä Nummere wo eifach zu dir ghört - s'Nummer 1! Liäbs Grüässli Cori
29.10.2007 | 22:07
Bravo Roger! pour toute l'année 2007
nous te soutenons depuis 5 ans devant la TV et avons eu la chance de te voir jouer "Live" pour la première fois samedi et dimanche
mer sind Überwältigt gsi!
encore merci pour les autographes sur les Rogerfoundation
29.10.2007 | 12:57
Super!
Ich ha dr ganzi Match gluegt!
Du bisch dr beschti und dr gröschti vo allne und das hesch du wieder emol bewiese!
Ich bi stolz uf dich!
SChmutz, Livia
29.10.2007 | 12:32
Wie schön lieber Roger, dass du auch über deine Tessinerfans gesprochenhat... ich bin eine von diese!!!! Danke, du hast mich noch ein Mal so viel gerührt!!
Herzliche Glückwunsch Roger!
29.10.2007 | 12:22
Super Roger!! E gratuliere ganz härzlech. Mach wiiter so. Grüessli, Erika