• Mitglieder:
    346'031
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Thailand Open

27.09.2004 | Tennis

Roger ist in Bangkok nicht zu stoppen. Er schlug den als Nummer 4 gesetzten thailändischen Lokalmatador Paradorn Srichaphan 7:5, 2:6, 6:3. Im Final trifft Roger entweder auf Andy Roddick (USA/2). Roger gelang ein Blitzstart gegen Srichaphan und ging mit 3:0 in Führung. Jedoch verlor er drei Games in Folge, vom 5:2 zum 5:5, konnte aber den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz unterlag Roger Paradorn Srichaphan klar. Srichaphan nahm Roger zweimal den Aufschlag ab und schlug ihn mit 6:2. Dies ist der erste Satzverlust für Roger seit dem US-Open-Viertelfinal gegen Andre Agassi. Dessen ungeachtet bewahrte Roger kühlen Kopf und wendete die Situation zu seinen Gunsten. Im Entscheidungssatz setzte sich Roger durch und gewann die Partie mit 6:3. Roger scheint in letzter Zeit unbezwinglich. In Bangkok, dem bisher zweiten Turnier in Asien, steht er dieses Jahr bereits zum zehnten Mal im Final eines ATP-Turniers, wobei er in sämtlichen neun bisherigen Endspielen siegte. Alles in allem gewann Roger die letzten elf Finals -- die letzte Endspiel-Niederlage datiert vom 13. Juli 2003 in Gstaad gegen den Tschechen Jiri Novak. In seiner Jahresbilanz weist Roger dank seinem zehnten Sieg in Folge (ohne den Sieg gegen Andrei Pavel am US Open eingerechnet) 68 Erfolge bei nur sechs Niederlagen aus. 50 davon realisierte Roger ohne Satzverlust.

 

Roger scheint ungebremst zu seinem zehnten Turniersieg in diesem Jahr unterwegs zu sein. Nach einem 7:6 (7:3), 6:4 gegen den als Nummer 8 gesetzten Robin Söderling (Swe) steht er in den Halbfinals, wo er entweder auf den als Nummer 4 gesetzen Paradorn Srichaphan (Thai) oder Dennis van Scheppingen (Ho) trifft. Nur einen Tag nach seinem Sieg gegen Ivo Heuberger schien Roger im ersten Satz einige Mühe zu haben. Im Tiebreak schaffte er es, sich dank zwei Assen wieder zu steigern. Selbst im zweiten Durchgang gelang es ihm nicht, Söderling abzuwehren und er musste einmal seinen Aufschlag abgeben.

 

Roger hat in Bangkok mühelos den Viertelfinal erreicht. Er schlug dabei seinen Landsmann Ivo Heuberger klar in 51 Minuten mit 6:1, 6:3 und trifft morgen auf den jungen Schweden Robin Söderling. Gegen Söderling, die Nummer 53 des internationalen Rankings, hatte Roger Ende Juli in Montreal im ersten Duell auf der Profi-Tour 7:5, 6:1 gewonnen. Er schätzt den Schweden als «jungen und gefährlichen Mann» ein, der allerdings noch keine wirklich grossen Spiele gezeigt habe. Roger hat beim ATP-Turnier in Bangkok mit einem 6:4, 7:6 (7:4) gegen den Franzosen Nicolas Thomann die Achtelfinals erreicht. Sein nächster Gegner ist nun Landsmann Ivo Heuberger, der Attila Savolt bezwang. «Es war nicht grossartig, aber gut und ich bin froh, mein erstes Spiel in Thailand gewonnen zu haben». Vor dem Spiel sagte Roger, er fühle sich gut und sei gut vorbereitet. Er geniesse Asien sehr, vor allem die offene, warme Art der Leute. Er freut sich darüber, dass mit Chiudinelli, Rosset und Heuberger insgesamt vier Schweizer im Haupttableau waren. Marc Rosset ist allerdings bereits gegen den Australier Paul Baccanello ausgeschieden. Roger freut sich auch auf das Doppelspiel mit Yves Allegro.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Keine Kommentare