• Mitglieder:
    347'656
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Klare Niederlage im Endspiel

08.06.2008 | Tennis

Leider konnte Roger auch dieses Jahr an den French Open keinen Sieg feiern, einmal mehr war er Rafael Nadal im Final unterlegen. 1-6, 3-6, 0-6 lautete das brutale Endresultat aus Sicht unserer Nummer eins.

 

"Ich hätte gerne mehr als vier Spiele gewonnen aber Rafa hat ein unglaubliches Turnier gespielt und hat sich diesen Sieg mehr als verdient," sagte Roger. "Aber ich werde es nächtes Jahr wieder versuchen und freue mich auf den Rest des Jahres."

 

Unser Champ war gegen den entfesselt spielenden Rafa leider chancenlos. Ihm gelang beim Versuch, druckvoll zu spielen, viel zu wenig: Stoppbälle zu kurz, Vorhandschläge zu unpräzise und Angriffe ans Netz zu unkontrolliert. Hoffnung auf Seiten Rogers keimte einzig während des zweiten Satzes auf. Dort schaffte er nach einem 0-2 Rückstand den Ausgleich und hatte im siebenten Game die Möglichkeit für einen zweiten Servicedurchbruch. Das Hoch war indessen lediglich von kurzer Dauer, denn Nadal machte es im Gegenzug besser, realisierte das Break und legte den Vorsprung zur vorentscheidenden 2-0 Führung in den Sätzen. Die allerletzten Zweifel über den Ausgang der Partie beseitigte Nadal Minuten später. "Ich muss das jetzt vergessen, nach vorne schauen und auf die zweite Jahreshälfte hoffen", sagte Roger in der Pressekonferenz.

 

Es kommt allerlei Erfreuliches auf Roger zu. denn nächste Woche beginnt mit dem Turnier in Halle bereits die Rasen-Saison, bevor dann bereits Wimbledon vor der Türe steht.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 7
11.06.2008 | 09:56
Geehrter Herr Federer
Ich verstehe Ihre Enttäuschung über den erneut nicht in Erfüllung gewordenen Traum nur zu gut; wie sehr hätte ich Ihnen diesen Sieg gegönnt!!! Doch Sie sind im Finale gestanden, und dies dreimal in Serie!!! Herzlichen Glückwunsch! N
10.06.2008 | 22:55
Mein stärkster Eindruck beim Finale war nicht die grossartige Leistung Nadals, sondern die uninspirierte, kraftlose Vorstellung eines Roger Federers, der von Anfang an nicht an seine Chance zu glauben schien. Das war wirklich sehr frustrierend. Kein Biss,
10.06.2008 | 18:55
Hallo Roger

Es ist absolut richtig, wenn Du Dir nichts aus der Final-Niederlage in Paris machst.

Bist erneut im Final gestanden (3x!) und hast keine atp-Punkte abgegeben. Das ist ja super, Sand ist ja nicht Deine Lieblingsunterlage.

Rafa muss er
10.06.2008 | 17:35
Hi Roger,
ich weiß nicht, aber das war am Sonntag zu wenig. Du hast jetzt 3 Jahre in Folge im Finale ohne Konzept gespielt und jedes mal schon frühzeitig den Kopf hängen lassen.
Sonntag war schon enttäuschend.
LG
10.06.2008 | 15:33
hey roger is echt traurig!! so ein sieg auf sand wär echt ein großer anschub für dich gewesen!! aber das war ja wohl hoffentlich das letzte spiel von euch beiden!!
ich wünsch dir noch viel viel glück für das und das nächste und das Jahr danach...
ganz l
10.06.2008 | 12:04
Hallo Roger!!
Kopf hoch!!!!!!!!
In Wimbledon hast du ein unglaubliches Selbstvertrauen und dort wirst du wiederum zum Champion aufsteigen. Denn für Rafa ist die Siegesserie mit der Sandplatzsaison zu Ende, wobei du jetzt erst recht auf dem Siegestrip bi
10.06.2008 | 04:15
ROGER bitte lese die Komentare von Stefan Mittl auf Seite Zwei und Drei Ich bin ganz der selben Meinung und alle die Dich kennen und wissen wie es ist in Deinen Schuhen zu stehn
10.06.2008 | 03:55
Lieber Roger '
Ich gib mir kein Recht Dich zu kritisieren ,aber ich nehme mir das recht heraus eine Kritik abzulegen soweit es Nadal betrifft.Frage mich immer ob Ihr vor dem Tournier und auch nachher getested werded fuer performance enhancing Substances?
10.06.2008 | 02:26
Grüezi Roger

ich habe keine Angst um Dich. Du hast nur gegen den besten Sandplatz-Spieler ever verloren ! Ich bin mir sicher, dass Du in Wimbeldon deine Stärke demonstrieren wirst und wieder einmal die ganze Schweiz und all deine Fans auf der ganzen We
10.06.2008 | 01:53
Lieber Roger

schade dass es nicht geklappt hat, mit deinem Wunschtraum. Den musst du dir aufs nächste Jahr aufbewahren, so hast du schon wieder ein Ziel vor Augen.


Es tut mir so leid für dich. Es war zum verzweifeln, was du auch versucht hast, es
Page 1 | 7