• Mitglieder:
    346'082
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger in Thriller knapp am Sieg vorbei

06.07.2008 | Tennis

Rogers Serie in Wimbledon ist heute nach einer unglaublichen Partie leider zu Ende gegangen. Er unterlag in seinem sechsten aufeinanderfolgenden Wimbledon-Final die erste Niederlage: Er verlor gegen Rafael Nadal nach fast fünf Stunden 4-6, 4-6, 7-6, 7-6, 7-9.

 

"Ich versuchte alles - aber Rafa ist ein würdiger Champion. Es ist schade, dass ich unter den Bedingungen nicht gewinnen konnte, aber ich komme wieder," sagte Roger.

 

 

In einer an Spannung nicht zu überbietenden Patie schaffte es Roger leider nicht, einige Chancen zu nutzen, vor allem zu Re-Breaks. Nach dem Verlust der ersten beiden Sätze kämpfte er sich auf phantastische Art und Weise zurück und entscheid beide anschliessenden Tie-Breaks für sich. Im letzten Satz, in dem es traditionsgemäss in Wimbledon kein Tie-Break gibt, kam es also zum Showdown. Mit einem Schlagabtausch, der demjenigen von Boxern gleichkam, war es schliesslich Nadal, der beim Stand von 7-7 das Break schaffte und anschliessend seinen Aufschlag zum Titelgewinn durchbrachte.

 

Enttäuscht, aber mit der Grösse eines Gentlemans ertrug unser Champion nach dem finalen Aus bei den French Open nun auch die erste Pleite nach 65 Rasen-Siegen in Serie gegen seinen Dauerrivalen und musste den Traum begraben, als erster Tennisprofi sechsmal in Serie die All England Championships zu gewinnen.

 

Weltranglisten-Erster bleibt er aber auch in der an diesem Montag beginnenden 232. Woche nacheinander. Für Roger war es die erste Niederlage auf Rasen seit sechs Jahren: 2002 hatte er in der 1. Runde gegen Mario Ancic verloren, seither war er in 65 Partien auf Gras ungeschlagen geblieben. Im Londoner Südwesten hatte er seit 40 Partien nicht mehr verloren, durch die Niederlage konnte er die Bestmarke von Björn Borg nicht egalisieren.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
07.07.2008 | 11:57
Vielleicht ist manches übertrieben, tatsache ist aber das du " dein Turnier" verloren hast und das nicht weil du spielerisch schlechter bist als Nadal, nein weil dein Kopf einfach in solchen Spielen zu viel denkt, sich Gedanken macht was passieren könnte
07.07.2008 | 11:54
JETZT ZEIGT SICH OB SIE EIN GANZ GROßER IHRER ZUNFT SIND,
haben sie die KRAFT WIEDER AUFZUSTEHEN NACH DIESER GROßEN ENTTÄUSCHUNG?....
entwicklen sie eine neue Herausforderung um wieder der KÖNIG ZUWERDEN?....
entwicklen sie neuen MUT und auch WUT alle
07.07.2008 | 11:53
Ich will ihnen keine Tipps geben, denn sie sind für sich selbst verantwortlich, aber sie sollten sich einen Sportpsychologen an ihre Seite holen, DENN SPIEL WERDEN IM KOPF ENTSCHIEDEN!!!!!!!!!
ICH SEHE LEIDER AUCH KEINE STEIGERUNG IN DIESEM JAHR, null VE
07.07.2008 | 11:52
Nadal ist nicht der bessere Tennisspieler, nein er ist einfach Mental und im Kopf besser als sie!!!!!!! wie kann es sein, dass ein 22- jähriger im Kopf stärker ist als sie?????? wie kann es sein, dass man denkt er hätte mehr Routine als sie??? obwohl sie
07.07.2008 | 11:50
Hey Roger

Chopf hoch! - Denn du häsch super gspielt und dä ganzä Welt en Super-Hammer-Match zeigt!

Dä Nadal isch jetzt eifach en sack-starke Gegner, aber ich bin überzügt, dass du bald wieder wirsch uf ihn treffe und dänn werded d'Charte neu gmischt
07.07.2008 | 11:50
Erstmal schade das du verloren hast, aber
du bist selbst schuld!!!!!!
Du hast kein Mitleid verdient!!!!!
Wie ein großer Sportler schon gesagt hat, er ist lieber auf DEM PLATZ UNBELIEBT UND GEWINNT als MITLEIDERREGEND, den MITLEID BEKOMMT GESCHENKT!!!
Erstmal schade das du verloren hast, aber
du bist selbst schuld!!!!!!
Du hast kein Mitleid verdient!!!!!
Wie ein großer Sportler schon gesagt hat, er ist lieber auf DEM PLATZ UNBELIEBT UND GEWINNT als MITLEIDERREGEND, den MITLEID BEKOMMT GESCHENKT!!!
07.07.2008 | 11:46
Lieber Roger!

Kopf hoch, das nächste Mal gewinnst DU!

Du bist und bleibst für uns der GRÖSSTE - nicht nur weil du großartig Tennis spielst, sondern weil du einfach der fairste und sympathischste Tennisspieler bist, den es je gegeben hat!

Wir halt
07.07.2008 | 11:22
Hi Roger,
erstmal meinen größten Respekt für deine tolle kämpferische Leistung nach der Abwehr von zwei Matchbällen sich noch Satz 3 und 4 zu holen, das schaffen nur die ganz Großen. Und für mich wirst du weiterhin der Größte bleiben. So wie gestern in d
07.07.2008 | 11:14
Schade Roger
Aber einmal musste das ja kommen und es kommt nie zur richtigen Zeit. Das Match war fantastisch, nervenaufreibend. Trotz allem, was Du bis jetzt erreicht hast, ist so aussergewöhnlich, beweisen musst Du Dich überhaupt nicht mehr. Freu Dich