• Mitglieder:
    347'919
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger nach Thriller-Spiel draussen

14.11.2008 | Tennis

Roger hat heute am Tennis-Masters-Cup in Schanghai leider eine zweite Niederlage erlitten und ist somit in der Gruppenrunde ausgeschieden. Er musste sich dem Briten Andy Murray nach hartem Kampf knapp in drei Sätzen mit 6-4, 6-7(3), 5-7 geschlagen geben.

 

"Ich gebe nicht auf, wenn ich einmal auf dem Platz stehe. Ich schätze, man müsste mir schon ein Auge ausstechen, dann vielleicht". sagte Roger. "Der Körper schmerzte. Normalerweise ist ein Match auf zwei Gewinnsätze kein Problem. Deshalb ist es schade, dass ich es heute nicht geschafft habe".

 

Es war eine spannende uns äusserst hart umkämpfte Partie. Roger konnte gut starten und den ersten Satz trotz eines Breaks für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnte Murray dann aber gleich mit 5-2 in Führung gehen. Roger zeigte dann ein unglaubliches Comeback und konnte sich ins Tie-Break retten. Dieses verlor er aber leider klar mit 3-7.

 

Vor dem Entscheidungsdurchgang musste sich unser Champ vom Physiotherapeuten an der Hüfte behandeln lassen, hielt die Partie aber dennoch bis zum 5-5 offen, ehe Murray den Sieg nach rund drei Stunden mit seinem neunten Matchball fixierte. Roger verpasste damit die Chance, als dritter Profi nach Pete Sampras und Ivan Lendl zum fünften Mal Weltmeister zu werden.

 

"Es war ein gutes Jahr", sagte Roger. "Ein harter Start. Ein hartes Ende. Aber ich glaube, es gibt mir die Gelegenheit, nächster Jahr ganz von vorne zu beginnen".

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 7 | 7
14.11.2008 | 18:43
Guete Obig Roger
I ha gseh, dass du Schmerze hesch. Es isch wohrschiinlig wieder die Rugge. Du häsch dich jo au behandle lo. Es hät hüt Obe nit ganz glangt. Schad. Und jetzt? Was machsch mit dim Rugge? I bi kei Arzt, au kei Physiotherapeut. Han 10 Johr E
Page 7 | 7