• Mitglieder:
    348'343
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Rivalität auf neuem Level

31.01.2009 | Off Court

Wenn Roger am Sonntag auf Rafael Nadal trifft, wird das insgesamt ihre 19. Begegnung sein. Dabei ist allerdings einiges neu. Denn am Australian Open sind sie sich bisher noch nie gegenüber gestanden. Ausserdem wird Nadal erstmals als Nummer eins der Weltrangliste den Platz betreten, denn seit dem Wimbledon-Finale im vergangenen Jahr haben die beiden nicht mehr gegeneinander gespielt.

 

Die letzten beiden Partien auf Hartplatz gewann unser Champ jeweils in zwei Sätzen: 2006 und 2007 am Tennis Masters in Shanghai, jeweils in zwei Sätzen. Die jüngere Statistik spricht allerdings gegen Roger, denn er gewann nur sechs der achtzehn bisherigen Duelle. Die vier letzten Siege gingen an Rafael Nadal.

 

Die längste Begegnung, die Roger mit Rafael Nadal austrug, war das schon jetzt legendäre Wimbledon-Finale letzten Jahres. Es dauerte ganze vier Stunden und 48 Minuten und endete mit einer 4-6, 4-6, 7-6(5), 7-6(8), 7:9-Niederlage für Roger. Das French-Open-Finale des vergangenen Jahres war die kürzeste Begegnung der beiden über drei Gewinnsätze: In nur einer Stunde und 48 Minuten besiegte ihn Rafael Nadal mit 6-1, 6-3, 6-0.

 

Roger hat am Sonntag die Gelegenheit, den Grand-Slam-Rekord des legendären Pete Sampras mit 14 Titeln zu egalisieren. Sampras teilte Roger nach dessen Einzug ins Finale mit, dass er ihm viel Glück wünsche und dass er ihm den Titel zutraue. "Federer will den Rekord brechen. Der fünfzehnte Titel würde den elegantesten, natürlichsten und fairsten Spieler endgültig zum besten Tennisspieler aller Zeiten mache", erklärte der frühere Weltranglisten-Erste Mats Wilander.

Auch in einer anderen Statistik hat Roger mittlerweile nur noch einen Spieler vor sich. Das Final des Australian Open 2009 ist sein 18. Grand-Slam-Final. Nur Ivan Lendl, der auf 19 Endspiele gekommen ist, liegt noch vor ihm.

 

"Es ist eine unglaubliche Chance für mich, nicht mehr die Nummer eins zu sein und gegen die Nummer eins der Welt anzutreten um meinen 14. Grand Slam Titel zu holen", sagte Roger.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 3 | 3
31.01.2009 | 19:36
Lieber Roger!
Ich muss gestehen, dass ich nervös bin, sogar sehr nervös. Ich bin sehr ungeduldig und kann das Match nicht erwarten. Obwohl die Statistik für Nadal spricht habe ich das gute Gefühl, dass du gewinnen wirst. Es ist ja die Zeit gekommen ihn f
31.01.2009 | 19:32
Hol dir den Titel und glaub an dich.
Du schaffst das. :-)
31.01.2009 | 19:26
Ich werde dir den Daumen drücken! Ich weiss, dass du es schaffen kannst und wirst! Viel Erfolg und Selbstvertrauen!
31.01.2009 | 19:19
Du bist immer für mich die Nummer eins der Welt, obwohl Nadal an der ersten Stelle der ATP Liste ist. Das bedeutet nichts!!! Am Sonntag wirst du deinen 14. Grand Slam Titel holen, SICHERLICH!!! Viel Glück, Fed! Wir lieben dich!!!
31.01.2009 | 19:05
Du wirsch au da i 3 sätz machä und zeige das du immer no de bescht uf hardcourt bisch/blibsch/ und gsi bisch!!!!!

go FOR Aussie Open Title number 4 and GS 14th
31.01.2009 | 19:02
GO ROGER!!!!!! MACH RAFFA FERTIG!!!!!!!!!! GO STRAIGHT NO.1!!!!!!!
LG Sandra
Page 3 | 3