rogerfederer.com http://www.rogerfederer.com/ Die aktuellsten News. en rogerfederer.com http://www.rogerfederer.com/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif http://www.rogerfederer.com/ 18 16 Die aktuellsten News. TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Tue, 26 Jul 2016 22:58:00 +0200 Roger muss 2016er Saison |beenden http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5503-roger-muss-2016er-saison-beenden.html Liebe Fans Mit riesiger Enttäuschung muss ich euch mitteilen, dass ich die Schweiz nicht... Liebe Fans 

Mit riesiger Enttäuschung muss ich euch mitteilen, dass ich die Schweiz nicht an den Olympischen Spielen in Rio werde vertreten können und dass ich den Rest der Tennis-Saison verpassen werde. Nach Rücksprache mit meinen Ärzten und meinem Team habe ich alle Optionen in Betracht gezogen und nun schweren Herzens entschieden, die 2016er Saison zu beenden, da mein Knie nach der Operation in diesem Jahr extensive Reha benötigt. Die Ärzte haben mir geraten, meinem Knie und meinem Körper die nötige Zeit zur Erholung zu geben um weitere, verletzungsfreie Jahre auf der Tour absolvieren zu können - was ich natürlich möchte. Es ist hart, den Rest des Jahres zu verpassen. Positiv dabei ist, dass mir bewusst wird, wieviel Glück ich während meiner Karriere gehabt habe - mit so wenigen Verletzungen. Meine Liebe fürs Tennis, den Wettkampf, Turniere und natürlich euch, meine Fans, sind nach wie vor voll intakt. Ich bin motiviert wie eh und je und werde all meine Energie darin investieren, 2017 stark, gesund und angriffslustig wieder auf die Tour zurückzukehren. 

Herzlichen Dank für eure immerwährende Unterstützung 

Euer Roger 

]]>
Tennis Starseite 1 Tue, 26 Jul 2016 17:41:00 +0200
Rückkehr an den Hopman Cup http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5500-rueckkehr-an-den-hopman-cup.html Es sei für ihn das perfekte Turnier, um die Saison 2017 zu starten, sagt Roger. Nach 15... Es sei für ihn das perfekte Turnier, um die Saison 2017 zu starten, sagt Roger.

Nach 15 Jahren kehrt unser Champ im Januar 2017 nach Perth, Australien an den Hopman Cup zurück, um zusammen mit Belinda Bencic den ITF Mixed Wettkampf zu bestreiten.

]]>
Tennis Starseite 2 Thu, 21 Jul 2016 09:31:00 +0200
Roger nicht dabei in Toronto http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5485-roger-nicht-dabei-in-toronto.html Ich habe die schwere Entscheidung gefällt, nicht am Rogers Cup zu starten. Toronto ist eines meiner... Tennis Starseite 3 Tue, 19 Jul 2016 09:29:00 +0200 Wimbledon: Webnews http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5479-wimbledon-webnews.html Federer nach dem Wimbledon-Aus: «Ich bin wütend und traurig» (Watson) Nichts wird es mit dem 18.... Federer nach dem Wimbledon-Aus: «Ich bin wütend und traurig» (Watson)

Nichts wird es mit dem 18. Grand-Slam-Titel für Roger Federer. Der Schweizer scheitert im Halbfinal an Milos Raonic. Das war unnötig und macht die Weltnummer 3 «wütend und traurig».

Die Partie schien in seinen Bahnen zu laufen im vierten Satz. Milos Raonic musste nach der Partie gestehen: «Federer spielte im 3. und 4. Durchgang unglaublich.» Doch der Schweizer nutzte drei Breakchancen nicht und als er bei 5:6 40:0 praktisch im Tiebreak war, unterliefen ihm zwei Doppelfehler, welche die Wende einläuteten: «Unerklärlich. Irgend etwas ging schief. Es ist für mich nicht erklärbar, wie ich da zwei Doppelfehler machen konnte. Das macht mich sehr traurig und wütend auf mich selber. Das darf mir nicht passieren.»

Mit der ersten Halbfinal-Niederlage in Wimbledon verpasst Federer eine grosse Chance auf seinen langersehnten 18. Major-Titel. Vor vier Jahren sicherte er sich den letzten im Südwesten Londons. Das schmerzt: «Ich fühle eine grosse Traurigkeit, dass ich hier nicht um den Titel spielen kann. Leider Gottes überwiegt die Frustration, obwohl ich stolz sein kann. Vielleicht habe ich ja gegen Cilic (im Viertelfinal gewann Federer gegen Cilic nach Abwehr von drei Matchbällen; d. Red.) zu viel Glück aufgebraucht.»

Federer verpasst gegen Raonic den Final-Einzug: «Diese Niederlage schmerzt – ich war so nahe dran» (Aargauer Zeitung)

Roger Federer verliert gegen Milos Raonic erstmals in seiner Karriere einen Wimbledon-Halbfinal. Der Schweizer unterliegt nach einem grossen Kampf in fünf Sätzen 3:6, 7:6 (7:3), 6:4, 5:7, 3:6.

Selbst im hohen Tennisalter von 34 Jahren erlebt Roger Federer noch immer Premieren. Diesmal eine bittere. Bei seiner elften Halbfinal-Teilnahme in Wimbledon verlor der Baselbieter erstmals und muss weiter auf seinen 18. Grand-Slam-Titel warten. 

Roger Federer verliess den Centre Court von Wimbledon mit einem gequälten Lächeln. Zum Abschied winkte er noch einmal ins Publikum, das versuchte, seinen niedergeschlagenen Liebling mit ohrenbetäubendem Lärm aufzumuntern.

Die Enttäuschung nach der bitteren Premiere konnten jedoch auch die Zuschauer nicht mildern. Nach zehn erfolgreichen Halbfinals scheiterte der Maestro im All England Club erstmals am Finaleinzug.

Nach einem Fünfsatz-Krimi über 3:25 Stunden verlor Federer gegen den kanadischen Aufschlagriesen Milos Raonic 3:6, 7:6 (7:3), 6:4, 5:7, 3:6 und war «traurig und ärgerlich auf sich selbst» wie nur selten zuvor. «Milos hat sich den Sieg verdient, aber ich habe ihm so sehr geholfen, ins Match zurückzufinden. Das war ein sehr enttäuschendes Ende für mich.» Dennoch kündigte der 34-Jährige an: «Ich hoffe, auf den Centre Court zurückzukehren.»

Raonic zog als erster Kanadier in der 130-jährigen Turniergeschichte ins Endspiel ein. Das Match gegen Federer drehte Raonic, obwohl sein Sonderberater John McEnroe nicht in der Box sass.

Der dreimalige Champion aus den USA kommentierte die Partie für die BBC, in Raonics Reihe hatte dafür Heidi Klum Platz genommen.

«Das war ein unglaubliches Comeback von mir», sagte Raonic, der zuvor noch nie ein Grand-Slam-Finale erreicht hatte: «Roger hat so stark gespielt. Mental war es das stärkste Match meiner Karriere, aber ich bin noch nicht fertig.»

Federer kämpfte wie verbissen um seine Chance, erneut ins Finale des bedeutendsten Tennisturniers der Welt einzuziehen. Nach dem Drei-Stunden-Thriller im Viertelfinale, als er gegen den Kroaten Marin Cilic drei Matchbälle abgewehrt hatte, gingen ihm jedoch zunehmend die Kräfte aus. Dabei war der Sieg bereits zum Greifen nah. Im vierten Satz führte Federer beim Stand von 5:6 mit 40:0, ein weiterer Punkt hätte ihm zum Tiebreak gereicht. Zu diesem Zeitpunkt war er der deutlich bessere Spieler.

Wie aus dem Nichts verlor er jedoch die Konzentration und den Satz und musste sich zu allem Überfluss am Oberschenkel behandeln lassen. Im entscheidenden Durchgang stürzte Federer auf den heiligen Rasen und gab daraufhin seinen Aufschlag ab.

Raonic liess sich die Vorlage nicht mehr nehmen, zum Entsetzen des Publikums, das Liebling Federer wie gewohnt antrieb. Die Zuschauer ahnten: Vielleicht war dies die letzte Chance für Federer, seinen 18. Grand-Slam-Titel zu gewinnen. Immerhin war Novak Djokovic, der ihn in den vergangenen beiden Jahren im Finale bezwungen hatte, schon in Runde drei ausgeschieden.

In Wimbledon spielte Federer nach langer Leidenszeit überraschend gut auf, solch eine Leistungssteigerung hatte er sich selbst am Anfang des Turniers kaum zugetraut.

Nach einer Knie-Operation, einer Grippe und Rückenschmerzen hatte er seinen Start bei den French Open in Paris abgesagt, um in der Rasensaison die Wende herbeizuführen. (sid)

]]>
Tennis Starseite 3 Fri, 08 Jul 2016 22:43:00 +0200
Bittere Niederlage http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5481-bittere-niederlage.html Rogers Traum eines weiteren Endspiels in Wimbledon wurde heute leider mit einer 3-6, 7-6(3), 6-4,...
"Das schmerzt wirklich. Ich hätte es schaffen können, weil ich so nah dran war", sagte er.

Im ersten Satz gab Roger seinen Aufschlag zum 1-3 ab, obschon er 30:0 vorne gelegen hatte. Der zweite Satz verlief dann ausgeglichen und Roger konnte ihn letztendlich auch dank einer schwachen Phase des Kanadiers auf sein Konto verbuchen. Im dritten Satz hatte Roger das Spiel im Griff und realisierte ein Break zum 4-3. Im vierten Satz hatte er ebenfalls Gelegenheiten dazu, doch vermochte er diese leider nicht zu nutzen. Zum Ende gab er dann sogar den Aufschlag ab, dies nachdem er 40:0 in Führung gelegen hatte. Im Entscheidungssatz gewann der Kanadier immer mehr an Fahrt und ein Sturz auf das Knie, welches Roger im Februar operiert hatte, half dabei bestimmt auch nicht. ]]>
Tennis Starseite 1 Fri, 08 Jul 2016 22:33:00 +0200
Roger gewinnt Thriller http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5476-roger-gewinnt-thriller.html In einem extrem spannenden Spiel konnte sich unser Champ nach zwei verlorenen Sätzen zurück kämpfen... In einem extrem spannenden Spiel konnte sich unser Champ nach zwei verlorenen Sätzen zurück kämpfen und Marin Cilic 6-7(4), 4-6, 6-3, 7-6(9), 6-3 besiegen.

Am Schluss gab es eine Standing Ovation für Roger, der heute eine unglaubliche Willensleistung gezeigt hatte. Im vierten Satz wehrte er beim Stand von 4:5 (30:40), beim Stand von 5:6 (30:40) sowie im Tiebreak beim Stand von 6:7 insgesamt drei Matchbälle ab. Im fünften Satz zeigte er phasenweise sein bestes Tennis und sicherte sich damit zum elften Mal seinen Platz im Wimbledon-Halbfinale.

Dort trifft er nun auf Milos Raonic (ATP 7).

]]>
Tennis Starseite 1 Wed, 06 Jul 2016 17:41:00 +0200
Souverän ins Viertelfinale http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5473-souveraen-ins-viertelfinale.html Roger war seinem Gegner Steve Johnson in den ersten beiden Sätzen klar überlegen und musste ihm nur... Roger war seinem Gegner Steve Johnson in den ersten beiden Sätzen klar überlegen und musste ihm nur im dritten Satz ein Break zugestehen. Umgehend schaffte unser Champ jedoch das Rebreak und gewann die Partie nach gut anderthalb Stunden 6-2, 6-3, 7-5.

Im Viertelfinale trifft er nun auf den Kroaten Marin Cilic (ATP 13).

]]>
Tennis Starseite 1 Mon, 04 Jul 2016 16:12:00 +0200
Roger weiter in die |zweite Woche http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5470-roger-weiter-in-die-zweite-woche.html Unser Champ besiegte heute in einem überzeugendem Spiel Dan Evans 6-4, 6-2, 6-2. Ich bin...

Unser Champ besiegte heute in einem überzeugendem Spiel Dan Evans 6-4, 6-2, 6-2.

Ich bin extrem zufrieden“, sagte Federer, dem elf Asse gelangen. „Nach dem guten Start konnte ich befreit aufspielen und ihn konstant unter Druck setzen.“ 

Im Achtelfinal trifft er am Montag auf den Amerikaner Steve Johnson (ATP 29) oder den Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 37).

]]>
Tennis Starseite 2 Fri, 01 Jul 2016 22:19:00 +0200
Ohne Probleme weiter http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5467-ohne-probleme-weiter.html Roger musste sich heute nicht all zu sehr anstrengen, den Briten Marcus Willis in nur 84 Minuten... Roger musste sich heute nicht all zu sehr anstrengen, den Briten Marcus Willis in nur 84 Minuten 6-0, 6-3, 6-4 zu besiegen.

Zu gross war der Klassenunterschied zwischen Nummer 3 und Nummer 772 der Weltrangliste. Dennoch war es eine unterhaltsame Partie, nicht zuletzt dank der extrem motivierten Leistung des Aussenseiters.

Weiter gehts gegen den Gewinner der Partie zwischen Alexander Dolgopolov (ATP 33) und Daniel Evans (ATP 91).

]]>
Tennis Starseite 3 Wed, 29 Jun 2016 19:29:00 +0200
Solider Start in Wimbledon http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/5464-solider-start-in-wimbledon.html Roger hat heute in Wimbledon mit einem 7-6(5), 7-6(3), 6-3 Sieg über Argentiniens Guido Pella die... Roger hat heute in Wimbledon mit einem 7-6(5), 7-6(3), 6-3 Sieg über Argentiniens Guido Pella die zweite Runde erreicht.

In seinem Startspiel bekam es unser Champ mit einem unerwartet hartnäckigen Gegner zu tun. Obwohl Roger bei eigenem Aufschlag unangetastet blieb, konnte er seinen Kontrahenten erst mit der neunten Breakchance distanzieren und sich den Sieg sichern.

Roger nach dem Spiel: „Ich bin sehr, sehr glücklich, dass ich gewonnen habe. Es war immer mein Ziel, in Wimbledon bereit zu sein. Ich und mein Team haben hart dafür gearbeitet.“

Am Mittwoch trifft unser Champ nun auf Marcus Willis (ATP 772).

]]>
Tennis Starseite 3 Mon, 27 Jun 2016 21:50:00 +0200