• Mitglieder:
    348'470
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Schweizer Sportler des Jahres

17.12.2012 | Off Court, Starseite 3

Anlässlich der Credit Suisse Sports Awards Gala wurde bekanntgegeben, dass Roger dieses Jahr zum fünften Mal zum Schweizer Sportler des Jahres gewählt wurde. Die Wahl fiel äusserst deutlich aus, unser Champion sicherte sich insgesamt 43,9% der Stimmen, während die weiteren Kandidaten Dario Cologna (20,33 %) und Steve Guerdat (15,37 %) verbuchen konnten. 

"Es gibt nichts Schöneres, als eine Standing Ovation in der Schweiz zu bekommen. Ich hoffe, dass ich weiterhin Emotionen wecken kann," sagte Roger vor einem begeisterten Publikum.

Es war ihm dieses Jahr zum ersten Mal seit 2005 wieder möglich, persönlich an der Gala teilzunehmen, da er von der Gillette Federer Tour in Südamerika unterwegs nach Dubai einen idealen Zwischenhalt einlegen konnte. 

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 2
29.12.2012 | 21:35
Roger erhält nicht nur im eigenen Land (zum Glück dieses Jahr endlich wieder) gebühend Bewunderung und Respekt. Auch im "Feindesland" seines Amigo Rafa, füllt er bemerkenswerte Kolumnen! So in der Online Ausgabe von "El Pais" von gestern 29.12.2012: http://elpais.com/elpais/2012/12/28/gente/1356713831_698823.html
Vielleicht kann der eine oder andere von Euch Spanisch, sonst kann man das ja immer noch übersetzen. - Vamos Don Roger - El Más Grande de Todos los Tiempos! :-)
25.12.2012 | 11:34
Wishing you and your family a happy and peaceful festive season and everything you wish yourselves, happiness and success, for 2013. We eargerly look forward to seeing you play again, dear Roger.
24.12.2012 | 15:51
Lieber Roger,
wünsche Dir und Deiner Familie ein Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr 2013 mit vielen Erfolgen. Wir stehen wie immer hinter Dir ob Sieg oder Niederlage wir begleiten Dich und erfreuen uns an Deinem einmaligen Spiel.
24.12.2012 | 07:41
Hallo Roger!

Herzlichen Glückwunsch!

Du bist einfach super! Vielen Dank für Alles!

Liebe Grüße

Martina
23.12.2012 | 18:01
Herzliche Glückwünsche aus Deutschland.
Roger wenn du wieder so fantastisch spielst, wie in Wimbledon dieses Jahr, kannst du sicher sehr viele Emotionen wecken.
Du bist der beste Tennisspieler aller Zeiten!
Ich liebe dich.
Ich wünsche dir ein frohes, friedliches und extrem erfolgreiches neues Jahr.
Da kannst du sicher sein, ich liebe dich Roger!!
18.12.2012 | 21:41
Hallo Roger
Herzliche Gratulation. Du hast es wirklich verdient. Du bist und bleibst der beste Sportler der Schweiz sogar der Welt. Es war wirklich auch ein super Auftritt von Dir so wie immer. Freue mich schon auf die nächste Saison, wenn ich Deine Spiele wieder verfolgen kann. Zuerst wünsche ich Dir und Deiner Familie aber frohe Feststage, einen guten Rutsch ins neue Jahr. Grüsse chribi
18.12.2012 | 19:46
Herzliche Gratulation, Roger! Wie schön, den Swiss Sports Award endlich wieder in deinen Händen zu sehen! Die Schweizer Sportwelt ist für uns wieder in Ordnung :-)
Es war DEIN Jahr, das 2012 - und wir freuen uns sehr auf das Neue mit dir!
Ich wünsche dir wundervolle Weihnachtstage im Kreise deiner Liebsten mit feinem Duft des Tannenbaums und leuchtenden Kinderaugen. Liebi Grüess us de Schwiiz!
18.12.2012 | 15:55
Juhuuuu! Endlich muss ich im Ausland nicht mehr erklären, was ich nicht erklären konnte, wieso der Titel nicht an Roger Federer ging. Jetzt ist der Titel wieder dort, wo er hingehört!!! Bravo Roger, weiter so! Freue mich auf die nächste Saison und bin froh, dass Du Deinem Körper Sorge trägst, Davis Cup auslässt, damit wir Dich noch möglichst viele Jahre bestaunen dürfen! Good luck:-)
18.12.2012 | 12:18
Der einsige logische Entscheid: für ein Super Hero. Tops in alle Facetten.
Herzlichen Glückwunsch!
18.12.2012 | 10:11
Völlig verdient! Schöner TV-Auftritt auch! Was Roger - nicht nur heuer - erreicht hat, wird sicher kein Schweizer Tennisspieler, und wohl auch kein anderer, toppen können. Und da machen ihm manche Vorwürfe, wenn er nicht Davis Cup spielt. Eine Folklore-Vorstellung, die noch dazu terminlich doof fällt. Roger hat völlig recht, seine Karriere langfristig einzuteilen - und das macht er super, seit vielen Jahren.
Page 1 | 2