• Mitglieder:
    348'469
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus gegen Berdych

01.03.2013 | Tennis, Starseite 1

Im Halbfinale von Dubai hat Roger heute gegen den Tschechen Tomas Berdych mit 6-3, 6-7(8), 4-6 verloren.

 

Wie erwartet wurde es ein heiss umkämpftes Halbfinale. Beide Spieler kamen recht schnell zu Breakchancen - und Roger nutzte gleich eine dieser Chancen im ersten Satz und gewann diesen mit 6-3. Im zweiten Satz verpasst unser Champ seine Gelegenheit zum Servicedurchbruch und sofort kam der Konter des Tschechen. Im Tiebreak erarbeitet sich Roger drei Matchbälle, wovon er keine nutzen kann. Im Gegenteil: Berdych gelingt der Satzausgleich. Im dritten Durchgang kassiert Roger schnell ein Break undschlussendlich verliert unser Titelverteidiger nach 2:19 Minuten das Match. 

"Die vergebenen Matchbälle, die Breakchancen im zweiten Durchgang, als Tomas noch nicht im Match war. Bei den wichtigen Punkten, lief es einfach nicht für mich", sagte Roger nach dem Match enttäuscht. 

Als nächstes stehen die BNP Paribas Open in Indian Wells auf Rogers Spielplan - diese beginnen am 4. März 2013.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
02.03.2013 | 13:34
und ad Stefan 111: wenn du keine Lust mehr hast Roger zuzuschauen und dass man auch Spiele mit Matchbällen verlieren kann oder auch bei GS wichtige Partien verlieren kann, dann dreh den Fernseher ab, das ist sowas von lächerlich, ich denke dass du selbst noch nie tennis gespielst wenn ich mir die beiträge hier durchlese; da ist kein funken von resepekt in deinen beiträgen zu lesen; wichtiger tipp: immer schön vor der eigenen haustür kehren...
02.03.2013 | 13:26
also ich find das von vielen usern unglaublich was hier gepostet wird. kaum bekommt roger 2 niederlagen zugefügt und schon wird kritisiert ende nie; seid einfach froh dass roger auf der tour noch spielt und genießt sein spiel welches in sieg und niederlage einmalig ist; roger hat 17 GS, also überlasst ihm seine planung für die saison und bei manchen hier denke ich dass sie nur passiv sportler sind; es geht so schnell im tennis, dass sich das blatt innerhalb von minuten wenden kann...
02.03.2013 | 13:14
Es war noch etwas, das zeigt wer gestern Glück hatte. Bei 5-6 im 2. Satz aus der Sicht von Roger war sein Ball bei Satzball Berdych zu lang. Normalerweise war der Satz da schon weg und es hätte keinen TieBreak geben dürfen und natürlich auch keine 3 Matchbälle!! Also man muss auch fair bleiben!!
02.03.2013 | 13:02
...Da wurde 4 Mal der Ball irgendwo rausgespielt. Wie soll man so auf der ATP Tour ein Match gewinnen?? Und dann ist der Gegner übermächtig, hatte Glück u.s.w. Da lacht sich Berdych innerlich kaputt. Es war nicht zum ersten Mal, dass so etwas passiert!! Wie viele GS-Turniere wurden so vergeigt?? Niederlagen nach Matchbällen in New York, hergeschenkte Sätze gg. Nole, Nadal, Murray oder Tsonga, den Final 2009 in New York einfach hergegeben u.s.w., u.s.w.
02.03.2013 | 12:52
....auch noch unglaubliche Fehler produzierte. Wer es nicht wahr haben will, sollte sich den 1. Satz von den US Open 2012 ansehen. Wie man gg. Berdych spielen muss hat Roger oft gezeigt. Wenn er ab jetzt gg. ihn nur noch verlieren will, dann soll er so spielen wie zuletzt. Den 3. Satz hat er dann völlig hergeschenkt. Es regt mich auf wenn hier vom Pech gesprochen wird. Seht euch doch mal das 5. Game im 3. Satz nochmal an!!!! Da wird ein ganzes Turnier weggeworfen, einfach so aus dem nichts!!!!
02.03.2013 | 12:38
Früher war Roger immer der Sieger, jetzt ist es meistens Berdych. Es hat nichts mit Glück zu tun. Weder Roger früher, noch jetzt Berdych gewinnen glücklich. Es ist nur Roger, der den Ausgang bestimmt. Gestern gewann nicht Berdych das Match, sondern Roger hat es verloren. 6 Mal gewann inzwischen Berdych und das nicht weil er besser war. Die brutalsten Niederlagen kamen in Wimbledon 2010 und US Open 2012. Beide Spiele hat Roger hergeschenkt, als er taktisch alles falsch machte und dann ........
02.03.2013 | 11:31
@DONCARLOS u. STEFAN111
sicher, die Niederlage war schmerzhaft und irgendwie unfassbar. Er hat ein Formtief, wir müssen uns damit abfinden, abwarten und Tee trinken. Evtl reist er was auf Sand, aber v.a. wird er sich auf die Rasensaison konzentrieren. Er hat schon öfter Tiefs gehabt, und ich bin sicher, er und sein Team werden das Beste tun, um die Mentalität wieder zu stärken. Hoffentlich! ;-). (Für GS mehr Krafttraining auch, siehe AO 5.Satz vs Murray)
02.03.2013 | 11:08
Leistung gut, spieltaktisch "Ohne Worte". Unglaublich, wie man als klar besserer Spieler ein Match gegen einen Durchschnittsspieler verlieren kann. Berdych hat die letzten 10 Spiele gegen Djokovic verloren. Das sagt wohl alles.
02.03.2013 | 09:57
Hallo Roger!

schade, aber Du hast super gespielt, schon allein wie Du den Rückstand im 2.Satz nochmal aufgeholt hast, dann leider ein unglücklicher TB, kann passieren, und dann war einfach das Glück bei Berdych.

Wünsche Dir Alles Gute und Viel Glück! und jetzt ein paar schöne freie Tage.

Liebe Grüße

Martina
02.03.2013 | 09:22
Lieber Roger,ich bin mit dir etwas traurig über den entgangenen Sieg,weil ich ihn dir wirklich sehr gegönnt hätte. Aber du hast toll gespielt und es war eng! Leider war Berdych in den entscheidenden Momenten der etwas Glücklichere.
Du bist, wie du sagtest, in einem Zwischenjahr, in einer Verschnauf- und Aufbauphase und hast ein so komplexes Leben ausserhalb des Platzes. Wir dürfen nicht immer nur Siege von dir erwarten. Aber du fehlst uns halt, wenn du nicht auf dem Platz stehst :-)