• Mitglieder:
    347'920
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Aus in Wimbledon

26.06.2013 | Tennis, Starseite 3

Roger ist heute überraschend in der zweiten Runde in Wimbledon ausgeschieden. Er unterlag dem Ukrainer Sergej Stachowski 7-6(5), 6-7(5), 5-7, 6-7(5). In den letzten 36 Major-Turnieren erreichte unser Champ immer mindestens die Viertelfinals, nun muss er diese frühe Niederlage hinnehmen. 

Von Beginn weg kämpften die beiden Gegner hart. Roger servierte gut und kam auch zum Ende des zweiten Satzes zu ersten Breakchancen. Doch mit Stachowskis solidem Serve-and-Volley-Spiel hatte Roger stets Mühe. So gab es in der Partie erst im dritten Satz das erste Break der Partie, dieses ging allerdings an den Ukrainer. Roger konnte nicht nachfassen und musste den Satz abgeben. Vor dem vierten Satz sammelte sich Roger kurz in der Kabine. doch danach kassiert er gleich ein Break. Zwar kann er später auch ein Break realisieren, doch im Tie-Break kann er die wichtigen Punkte nicht machen. 

 

"Kein Zweifel, das ist eine heftige Niederlage. Es ist immer enttäuschend so früh zu verlieren, besonders hier", sagte Roger. "Er hat richtig gut gespielt und ich habe die Big-Points vergeben und einige Chancen verpasst. Ich bin sehr frustriert, dass ich kein Mittel gegen sein Spiel gefunden habe."

 

Nach dem frühen Aus wird Roger in der Weltrangliste mindestens auf Position fünf zurückfallen.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
28.06.2013 | 20:00
Ich will dem wirklich soliden Melzer ja nicht zu nahe treten. Aber er hat gezeigt, wie es gegen Stachowsky geht. Solche Lektionen eines in den 30-ern klassierten Athleten wären vor 1 Jahr für RF nicht einmal im Ansatz denkbar gewesen. Es hat sich leider viel getan in dieser Zeitspanne.
28.06.2013 | 19:47
Melzer hat Stachowski gezeigt, wo es lang geht. Gut so.
Roger wird sich auch wieder erfangen. Ab jetzt ist der Druck, gewinnen zu müssen, weg. Das wird das Ganze wieder leichter machen.
28.06.2013 | 18:37
Was mir ganz klar war und ich schon nach dem Ausscheiden von Roger hier geschrieben habe, der gute Stakhovsky hat vermutlich nicht schlecht gegen Roger gespielt, aber gegen eine Nummer 3 kann doch der nie im Leben gewinnen.Unser Ösi Melzer (Nr. 36) machte mit diesem Stakhovsky kurzen Prozess. Weis wirklich nicht, was mit Roger los war. Bei so einem wichtigen Turnier kann doch eine Nr. 116 gegen unseren Champ nichts ausrichten. Nun ist Roger nur noch N r. 5. Hallo! Gibts doch nicht.
28.06.2013 | 18:24
Ich kann es noch immer nicht glauben. Bin ich fassungslos. Gegner vielleicht auf die leichte eingestuft. Wie kann soooo etwas passieren als Vollprofi. Wohl zuviel Ablenkung (FamilieH. Auch auf einer Homepage darf ein Fan Zweifel anbringen und nicht nur lobhudeln. RF hat sich selbst Ziele gesetzt: das 2. Halbjahr!!!??????2013 Wir werden sehen.
28.06.2013 | 18:24
Ich kann es noch immer nicht glauben. Bin ich fassungslos. Gegner vielleicht auf die leichte eingestuft. Wie kann soooo etwas passieren als Vollprofi. Wohl zuviel Ablenkung (FamilieH. Auch auf einer Homepage darf ein Fan Zweifel anbringen und nicht nur lobhudeln. RF hat sich selbst Ziele gesetzt: das 2. Halbjahr!!!??????2013 Wir werden sehen.
28.06.2013 | 18:23
Ich kann es noch immer nicht glauben. Bin ich fassungslos. Gegner vielleicht auf die leichte eingestuft. Wie kann soooo etwas passieren als Vollprofi. Wohl zuviel Ablenkung (FamilieH. Auch auf einer Homepage darf ein Fan Zweifel anbringen und nicht nur lobhudeln. RF hat sich selbst Ziele gesetzt: das 2. Halbjahr!!!??????2013 Wir werden sehen.
28.06.2013 | 18:15
Lieber Roger

schade,dass du schon in der 2Runde gescheitert bist.Tut mir sehr leid...
Aber was solls,schon passiert KOPF HOCH!
Deine Ausstrahlung dein Auftreten ist ganz groß Stark.
Ein Fussballer hat gesagt von Hertha BSC Berlin
Er ist der Beste in der Welt, unschlagbar, und gleichzeitig solch ein bodenständiger Typ.

ALLES GUTE UND BESTE ROGER COM ON

"DU BIST DER BESTE TENNISSPIELER DER WELT"
28.06.2013 | 18:04
Lieber Roger
Ich hoffe, dass Du wieder zum normalen Alltag gefunden hast. Sicher schmerzt diese Niederlage extrem, doch auch das wirst Du verkraften. Nutze die gewonnene Zeit zur Erholung, geniesse Deine Familie und höre nicht auf die Besserwisser. Du selber musst entscheiden, wie lange Du noch spielen wirst und kannst. Deine Fans freuen sich über jedes Turnier an dem Du teil nimmst. Alles Gute für die Zukunft.
28.06.2013 | 10:15
... Und wieder einmal ist dein Gegner über sich hinausgewachsen, hat ein Niveau erreicht, das er nie von sich zu erwarten gewagt hätte. Gegen Nole zu gewinnen ist schwierig, gegen Rafa eine Schlacht - gegen dich zu gewinnen muss Erfüllung aller Träume sein! So gewinnt der Tennissport sogar dann, wenn der letzte Punkt nicht dir gehört.
28.06.2013 | 10:09
Lieber Roger, wie klein der Unterschied war, weisst du am allerbesten. Nur die Wirkung war im Moment halt enorm und es fällt uns schwer, diese Woche auf dich zu verzichten. Aber du bist nicht verletzt, bist fit und gesund. Du kannst jetzt deine Familie geniessen und dann mit voller Kraft aufs nächste Turnier zusteuern. Und darauf freuen wir uns!!