• Mitglieder:
    347'654
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger unterliegt Rafa

17.08.2013 | Tennis, Starseite 2

Roger zeigte in Cincinnati gegen Rafael Nadal eine starke Partie, er verlor dennoch leider knapp mit 7-5, 4-6 und 3-6. 

"Ich bin mit der Entwicklung über die Partien hier zufrieden," sagte Roger. "Ich hätte heute gewinnen können; hätte gewinnen sollen. Wer weiss? Am Ende wahr es wohl Rafas Vertrauen und seine momentane Form, die ihn heute durchgebracht haben."

Unser Champion war gut in Form, er schlug ausgezeichnet auf und war auf dem Platz flink unterwegs. Nach dem Gewinn des ersten Durchgangs war er beim Stand von 4-4 soger nur wenige Punkte vom Satz- und damit Matchgewinn entfernt. 

Als Titelverteidiger fehlen Roger nach seinem Ausscheiden im Viertelfinale etwas über 800 Punkte - somit fällt er kommende Woche in der Rangliste hinter Tomas Berdych und Juan Martin del Potro auf den siebten Rang.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 2 | 4
20.08.2013 | 13:43
Habe den Match leider nicht gesehen aber anscheinend hast du wieder dein Form gefunden und ein sehr starkes Match gespielt. Herzlichen Glückwunsch. Aber Nadal ist momentan nicht zu bremsen. Dass sagten aber Alle auch von Djokovic in 2011 (?) bis er dich im HF von Roland Garros begegnet hat!! Alles Gute für den US Open, Champion. Bleib gesund und zeige was du kannst.
19.08.2013 | 14:23
auf den schnellen Belägen hat Roger immer noch gute chancen gegen die anderen
Topspieler zu gewinnen obwohl er nicht seine Topform hatte. Leider sind die meisten Turniere aber auf langsamen Belägen so das Roger von der Grundlinie gegen die Top 3. Spieler weniger chancen hat. Meiner Meinung muss Roger seinen Aufschlag verbessern und öfter Serve and Volley spielen dann gewinnt er auch wieder die Top duelle.
19.08.2013 | 07:56
Die Zeiten, bei einem Major ohne Satzverlust zu bleiben sind vorbei. Die zweite Woche ist Hammer hart, und es geht oft über 5 Sätze. Du brauchst ein "leichteres" Spiel, was so ein Programm ermöglicht. Das geht nur über Racket und Saitenkombination (eventuell Schuhwerk). Es fehlt wenig, 5-10 Bälle mehr zu gewinnen und Kraft zu sparen. Ändern, wohl aber minimal !
19.08.2013 | 07:29
Gratulation, es war knapp 7-5, 3-3, 30-0. Frei gespielt, das war zu sehen. Das Problem sehe ich in die Spiellänge gegen die 3 an Top. Ich glaube, du bräuchtest einen etwas leichteren Schläger, ohne dabei Kontrolle abzugeben. Kein 98 Racket, sondern kleinere Anpassungen. Power ist nicht unbedingt das Problem, das Gewicht deines Rackets macht Dir zu schaffen. Man ist auch nicht mehr 23. Unbedingt variabel bleiben, die 3 fühlen sich alle vorne unwohl. Du schaffst das !
18.08.2013 | 22:59
Schade. Gut gespielt, aber doch wieder verloren. Solche Partien sollte man gewinnen, wenn man wieder ganz oben stehen will. Die Bilanz von Roger gegen Nadal (10:21) ist schön langsam ziemlich ernüchternd und frustrierend, zumal Nadal jetzt auch auf Hartplätzen gegen Roger gewinnt.
18.08.2013 | 12:22
Es tut mir Leid.
Ich wünsche dir viel Glück für US Open.
18.08.2013 | 09:45
USFEDERER
Das seh ich genau so! Statt das Match Ende des 2. Satzes zu beenden, wurde Roger bei den 3-4 Big Points (bei Aufschlag Nadal) defensiver, passiver, abwartender und wurde dafür bestraft. Danach gab er wie immer auf. Als dann alles vorbei schien (5-3, 40-0) und der Druck weg war, zeigte Roger wie er hätte spielen müssen! Leider zu spät!
HARALD68
Nein ich schau nicht schon auf 2014 und die ATP Platzierung ist wichtig. Roger sollte alles daran setzen in London dabei zu sein.
18.08.2013 | 08:52
Lieber Roger, Sie haben ein unglaubliches Match gezeigt. Ich bin um 1 Uhr aufgestanden um Ihr Match live mit zu verfolgen und ich bereue es keineswegs :)
Man wagte sich nicht zu träumen, dass sie noch wie vor 4 Jahren spielen könnten, solche unglaubliche Punkte schlagen könnten, doch genau dass schafften sie. Es ist das erste mal, dass sie verlieren und ich mir keine Sorgen mache. Sie sind unser Champ und werden es für immer bleiben. Viel Erfolg bi den US Open
PS Das Ranking ist im moment e
17.08.2013 | 21:33
Ich meine, Roger Federer hat gegen Rafa Nadal wieder seine super Form gefunden - präzise, schnell auf den Beinen, Service war gut. Ich jedenfalls war begeistert, ihn wieder so zu sehen. So hätte er gegen Djokovic oder Murray absolut gewinnen können. Doch Rafa ist z.Zt. in so einer riesen Top-Form, dass alle anderen Top's sich sehr schwer tun mit ihm.
Wünsche Roger Federer von Herzen, dass er diese tolle Energie an die US-Open mitnehmen kann. PM-CH
17.08.2013 | 19:06
Und ich glaube das bricht auch den Willen von Roger. Er sieht wie Rafa selbst wenn Roger 40:0 bei eigenem Service führt um jeden Ball rennt als könne er mit dem nächsten Punkt das Match schon beenden. Aber trotz allem muss man sagen Roger ist 32 Jahre...das es irgendwann so kommen muss war klar...Ich hoffe er beschert uns noch einige tolle Momente, auch wenn große Titel sicher weit entfernt sind. Allerdings dachte ich das auch schon 2012 in Wimbledon.
Page 2 | 4