• Mitglieder:
    346'080
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger gegen del Potro

26.10.2013 | Tennis, Starseite 1

Roger hat mit einem 6-3, 6-7(3), 7-5 Sieg gegen Vasek Pospisil den zweiten Platz im morgigen Finale der Swiss Indoors gebucht.

 

Es war eine hart umkämpfte Partie und Roger hatte im zweiten Satz beim Stand von 5-3 und eigenem Aufschlag die Möglichkeit, das Match klar zu beenden. Leider gelang ihm dies nicht und auch im Tie-Break blieb ihm die Chance verwehrt. Danach fiel er im Entscheidungssatz sogar 1-3 zurück, ehe er sich zurückkämpfte und bei letzter Gelegenheit nochmals ein Break realisierte, natürlich zum Entzücken der Fans in seiner Heimatstadt Basel.

Roger tritt im morgigen Finale gegen Juan Martin del Potro (ATP 5) an - mit diesem einen, weiteren Sieg kann Roger sich für die World Tour Finals in London qualifizieren.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 2
27.10.2013 | 18:38
wie wahr, Rafaschinated - wie funktionieren denn solche Köpfe - auf alle Fälle ohne Wahrnehmung wer da denn überhaupt Ziel ihrer Begierden ist.
Und das ist in diesem Fall weitaus mehr als einfach ein Tennisspieler. Danke für alles Roger Federer.
27.10.2013 | 13:07
Roger ich wünsche Dir alles gute für dein heutiges Final gg Del Potro.

Und wir sehen uns wieder in London !!!

All the best!
27.10.2013 | 12:15
@STEFAN111: "Der neue Alpinchef Rudi Huber heute in der NZZ am Sonntag: "Mir fällt auf, dass in der Schweiz nicht so gern über das Positive gesprochen wird. Das liegt wohl im Naturell der Leute. Was gut ist, gilt als normal - aber wenn etwas nicht passt, hebt man das sofort heraus." Mit Bezug auf Tennis und gewisse Kommentare zu RF würde ich diese Aussage erheblich verschärfen: Man trampelt lustvoll auf jemandem herum, der Schwächen zeigt, egal, was er bisher geleistet hat."
27.10.2013 | 12:08
Hallo Roger, gut gekämpft es waren zwar wieder zu viele leichte unerzwungene Fehler dabei aber am ende zählt der Sieg. Gegen del Potro stehen die Chancen
50:50 das wird Heute ein Schlüsselspiel für Roger wenn er gewinnt kommt sein
Selbstvertrauen auch wieder zurück !
27.10.2013 | 09:26
Ja MOEUNIT,ich sehe mir alles an. Nole und Nadal erzwingen die Fehler der Gegner, indem sie zB. den Return ständig an die Grundlinie spielen. Sie spielen den Return nicht nur rein, wie Roger. Gestern meinte Roger in der Pressekonferenz er habe zuletzt gg. del Potro kaum Breaks geschafft. Wie auch? 2. Aufschlag, Return kurz und hoch, der Gegner haut auf den Ball und Roger ist weg. Auch die Kommentatoren sprachen es ständig an. Gestern ging es noch gut, aber auf Dauer kann man so nichts gewinnen
27.10.2013 | 00:35
Alles geht irgendwann mal zu ende, aber Roger hat noch nicht aufgegeben, deswegen freue ich mich schon 2014. Allez ROGER!!!
27.10.2013 | 00:33
An Stefan 111; Jeder soll ja seine Meinung haben, 2013 ist auch ein ziehmlich durch gewachsenes jahr soweit gewesen. Hast du überhaupt schon mal dem Nadal oder Nole beim spielen zugesehen?
Ich will ja jetzt nicht sagen das die Fehler ihrer Gegner brauchen, spielen die aber trotzdem sehr passives Tennis. Um den Fehler ihres Gegners zu erzwingen. Das wichtigste ist doch das er das Blatt wieder gewendet hat. Solche matches hat früher dieses jahr noch verloren, gehts jetzt langsam wieder Berg auf
26.10.2013 | 23:08
4 Mal schlecht gespielt, 4 Mal gewonnen!! Roger ist trotzdem gg. Del Potro der klare Aussenseiter. Er braucht auch morgen die Hilfe seines Gegners, sonst kann er nicht gewinnen. Aber egal was passiert, wenn Roger so weiterspielt, wird er nie wieder was grosses gewinnen. Jedes Mal wenn er den Ball schlägt, kann man sich nicht sicher sein, dass er das Feld auch trifft. Man kann doch nicht ständig erwarten, dass der Gegner den Fehler macht.
26.10.2013 | 22:43
Super Roger!

Du hast gekämpft und es hat sich gelohnt!!!!!!!

Jetzt mach die World Tour Finals in London klar und putz den del Porto weg!!!!!!!

BASEL GEHÖRT DIR !!!!!
26.10.2013 | 21:46
Super gekämpft! Ein echter Arbeitssieg! Sehr, sehr spannende Partie. Roger hat alles gegeben, Pospisil hat ein unglaubliches Tempo an den Tag gelegt. Der wird noch ein Großer! Aber heute hat ihn unser Maestro doch noch in den Griff bekommen - bravo, bravo! morgen viel Glück gegen Delpo, der war heute nicht so überzeugend, also ist alles möglich!
Page 1 | 2