• Mitglieder:
    348'460
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger unterliegt im Finale

27.10.2013 | Tennis

Roger zeigte heute im Finale der Swiss Indoors ausgezeichnetes Tennis, musste sich aber von Juan Martin Del Potro 6-7(3), 6-2, 4-6 geschlagen geben.

Roger kämpfte hart und lieferte sich mit Del Potro ein Duell auf höchstem Niveau. Roger kassierte im achten Game ein Break, brachte sich aber gleich mit einem Break zu null wieder zurück in das Match. Leider war Del Potro im Tie-Break etwas konstanter und so ging der erste Satz an den Argentinier. Im zweiten Satz ging Roger dann gleich mit 2-0 in Führung und legte zum Schluss noch ein weiteres Break drauf. Der dritte Satz verlief dann für Roger zu Beginn äusserst unglücklich. Er lag mit 40-15 vorne, mit drei Doppelfehlern gab er den Vorteil dann aus der Hand und konnte den Rückstand nicht mehr gut machen. 

Kommende Woche steht das Turnier in Paris auf dem Programm. Falls Roger dort eine Runde übersteht, ist seine Qualifikation für die World Tour Finals perfekt.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
Page 1 | 3
29.10.2013 | 00:46
Lieber Roger, danke für eine tolle Woche in Basel.
Leider hat es nicht ganz zum peRFekten Ende gereicht, aber Du hast ja an der Redaktion der Zuschauer gesehen, dass Sieg oder Niederlage nicht immer entscheidend sind.
Deine Motivation und Hingabe für den Tennissport ist beispiellos und wir alle freuen uns darauf Dich und Dein Spiel auch weiterhin genießen zu dürfen.
Bleib gesund und verliere nie den Glauben an Deine Fähigkeit.
Alles Liebe für Dich,
Doris

Let's go Roger, let's go!!!
28.10.2013 | 15:39
Ein tolles Spiel, Roger. Es hat wirklich nicht viel gefehlt. Ich sehe dass ihr beide gleich viel Punkte erreicht habt. Schön zu sehen dass du deiner Form wieder fast erreicht hast. Es ist mehr als "halb voll" (und nicht halb leer). Herzlichen Glückwunsch, alles Gute und weiter so.
28.10.2013 | 13:56
Sehr gute Leistung, schönes Spiel. Jeder hätte gewinnen können. Die Formkurve zeigt klar nach oben. Eine kleine Steigerung noch und das alte Niveau ist wieder da.
Ich war vor dem Spiel eigentlich der Auffassung dass Roger und Del Potro Freunde sind. Aber anfangs des 2. Satzes wäre er bei einem Smash von Del Potro fast abgeschossen worden und dies noch eindeutig absichtlich. Das war nicht die feine Art und vollkommen unsportlich. Roger hat auch den Kopf geschüttelt.
28.10.2013 | 13:39
Gratulation zum Endspiel, es hat (leider) nicht viel gefehlt. Was auffällt ist, die Konstanz der Aufschläge. Im Satz 2 kamen die 1-en, es wurde leichter im Spiel. Ehrlicherweise muss man auch anerkennen, das Spiel ist anspruchsvoller geworden, als vor es 5 Jahren der Fall war, die Ballwechsel sind länger, die Gegner besser.
28.10.2013 | 13:39
Gratulation zum Endspiel, es hat (leider) nicht viel gefehlt. Was auffällt ist, die Konstanz der Aufschläge. Im Satz 2 kamen die 1-en, es wurde leichter im Spiel. Ehrlicherweise muss man auch anerkennen, das Spiel ist anspruchsvoller geworden, als vor es 5 Jahren der Fall war, die Ballwechsel sind länger, die Gegner besser.
28.10.2013 | 12:34
ihren Smartphones beschäftigt sind als mit dem eigentlichen Spielverlauf? Ich will ja nicht sagen, dass ihre Arbeit nicht gut ist, dafür besitze ich weder die Qualifikation noch das Know how, aber es macht einen "desinteressierten" Eindruck! Diesbezüglich habe ich in dieser Art und Weise z.b Tony Nadal oder Marian Vajda noch nicht gesehen.
28.10.2013 | 12:30
Kopf hoch!

Das war wirklich ein tolles Match und wie du schon sagtest kannst du auf dieser Leistung aufbauen! Wir dürfen nicht vergessen, dass Del Potro heuer bereits das vierte 500 Turnier gewonnen hat und auch Nadal geschlagen hat.

Was mich ehrlich gesagt stört und ich weiss nicht ob es den anderen vl. auch aufgefallen ist, aber ich muss das mal loswerden. Fast jedesmal wenn die Kamera Richtung Federerbox schwenkt so wirkt es als ob der Trainerstab Lüthi (früher Annacone) mehr mit ihr
28.10.2013 | 00:25
Alles gute für Paris !!

Wir sehen uns in London !

Gruß Tino
27.10.2013 | 22:26
Der oft belächelte Primarschüler Adolf Ogi aus Kandersteg scheint einer der wenigen zu sein, der RF als Mensch und grossen Sportler, richtig einschätzen kann. Treffend sein Interview während des Matches und wunderschön die gegenseitige Zuneigung und Wertschätzung während der ceremony! Thanks Dölf! Thanks Roger Federer! Standing ovation! Y que Rosche B. se vaya a la chingada. ;-)
27.10.2013 | 22:18
Es wurde getwittert, das unser Rogi morgen od. übermorgen nach Paris abfliegt.
Page 1 | 3