• Mitglieder:
    347'031
    User Online:
    loading
 

News

 
RSS
 

Roger brilliert im Viertelfinale

22.01.2014 | Tennis, Starseite 1

Roger steht dank einer äusserst überzeugenden Leistung im Halbfinal. Er besiegte Andy Murray mit 6-3, 6-4, 6-7 (6) und 6-3. Nach den ersten beiden Sätzen war Roger, dank einer starken Leistung, mit 6-3 und 6-4 in Führung. Den dritten Satz musste er im Tie-Break (6-7(6)) an Murray abgeben, bevor er mit einem starken letzten Satz den Match endgültig für sich entscheiden konnte.
Roger wird somit gegen Rafael Nadal (ATP1) um den Finaleinzug spielen.

 
Kommentar einfügen
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an oder eröffnen Sie ein Konto.
 
22.01.2014 | 16:28
Jetzt ist genug mit verlieren!!!! Nicht weil es gg. Nadal geht alles ändern und nicht mehr so spielen wie bis jetzt, variiren und auch bei wichtigen Bällen zB bei Breakbällen aggressiv rangehen aber auch den Kopf einschalten und das wichtigste weg mit der Angst. Nole ist draussen, die anderen zwei spielen zwar sehr gut, aber bei einem Grand Slam Final werden sie kaum Chancen haben.
22.01.2014 | 16:23
Ich freue mich dass Du wieder fit bist. Ein tolles Sieg! Im Rod Laber Arena hallte Zwitschern Deiner Schuhe so angenehm.
22.01.2014 | 16:14
Roger will keine Ballwechsel spielen! Ist auch richtig! Wenn er aufschlägt ist es leichter. Beim Return soll man sie auch verhindern, indem man den 2. Aufschlag oft attackiert. Das macht er fast nie. Die Rückhand spielt er meistens longline.Warum auch nicht Cross? 32 Mal musste ich mitansehen wie Nadal da stehenbleibt. Roger glaubt er muss immer longline spielen. Da passieren ihm viele Fehler.Das gleiche mit der Vorhand, fast nie longline. Nadal stellt sich ein und Roger überpowert und verlier
22.01.2014 | 16:07
Einfach nur Mega!!!! So jetzt gegen Rafa spielen, mit dieser Variation und dieser Angriffslust, dann geht das auch noch! Der will eh kein variantenreiches Spiel. Die Chancen stehen gut, einfach Spaß am Court haben, dann gehts von allein. Wirklich cool, was uns Roger da bisher zeigt, freu mich sehr für ihn!
22.01.2014 | 15:58
Ich war bei allen 32 Duellen dabei. Die Bilanz ist lächerlich. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass Roger meistens der klar bessere Spieler war, sogar manchmal auch auf Sand. Wenn Roger diesmal keine Geschenke verteilt, dann wird er gewinnen. Es sind immer diese äusserst unnötigen Fehler, die ihm auf die Verliererstrasse bringen. Er variiert gg. Nadal viel weniger als gg. andere Spieler und trifft zu viele falsche Entscheidungen.Es gibt einige Dinge, die Roger ständig gg. Nadal nicht gut macht
22.01.2014 | 15:38
Ich finde den Halbfinal nicht schwerer als heute. Es geht gg. Nadal! Na und? So wie der Kerl spielt, hat er normalerweise keine Chance, auch wenn es komisch klingt! Wir haben heute alle gesehen was die Passivität bringt. Roger gab den Satz ab, nur weil er in 3 oder 4 Ballwechsel am Ende des Satzes zu passiv aggierte! Er spielte sowohl gg. Tsonga als auch heute meistens aggressiv aber auch klug! Wieso sollte er es für einmal nicht auch gg. Nadal machen??
22.01.2014 | 15:21
Und die Welt wird noch weiter staunen, denn das Beste kommt noch. Die Umstellung auf das neue Material dauert gerade und das Spiel wird noch besser, da bin mir absolut sicher. Das Selbstvertrauen, was dieses Turnier bis heute gebracht hat kommt hinzu. Go Roger !
22.01.2014 | 15:21
Es hat einfach Freude gemacht, Ihnen zuzuschauen. Weiter so!!!
22.01.2014 | 15:21
Es hat einfach Freude gemacht, Ihnen zuzuschauen. Weiter so!!!
22.01.2014 | 15:14
Roger - einfach nur peRFekt :-)

AUF GEHTS - WEITER GEHTS!!! GLG

PS: Ohne Roger wäre Tennis kein Tennis!!!
DANKE ROGER DAS DU TENNIS ZELEBRIERST!!!